Lidl-News

Willkommen zur großen Lidl- Show!

Willkommen zur Lidl- Show! Schwarz- Tochter Lidl jetzt mit Live- Stream- Shopping.

Lidl- Show: Seit Beginn der Corona– Pandemie im Frühjahr 2020 haben Millionen von Verbrauchern das Internet bei ihrem Einkauf mehr als je zuvor genutzt. Auch wenn einmal die Corona- Krise ganz vorbei sein sollte, steht außer Frage, das die Verlagerung auf Online– Plattformen ein Dauertrend bleibt.

In Asien gibt es bereits den Trend „Livestream-Shopping“ schon länger, der auch für den europäischen Markt interessant ist. Tchibo war im deutschen Markt einer der Vorreiter und ging schon Ende 2020 mit einem Live-Format an den Start. Auch Zalando, Otto und dm experimentieren mit eigenen Live-Shopping-Formaten.

Ganz neu ist die Idee der „Live- Schnäppchenjagd“ als Liveevent nicht. 

 Schon am 14. Dezember 1987 war der Teleshoppingkanal Eureka TV auf dem noch damals jungen deutschen Privatfernsehmarkt auf Sendung gegangen. Hier entwickelte sich schon 1989 „Pro Sieben“. Initiatoren waren damals der Versandhändler Quelle und der Reiseveranstalter Tjaereborg – beide sind heute nicht mehr präsent.

Nun will Lidl auch „live“ durchstarten  und mit eigenen Bordmitteln eine eigene Verkaufsshow etablieren. Die Moderatorin heißt Christiane kündigte am Ende der  20-minütigen Live– Sendung bereits eine weitere Show an. Übrigens: Nachnamen sind bei Influencern und auch in Shopping- Shows unwichtig und sind selten von Bedeutung. Das neue Live- Format von Lidl startete noch recht bescheiden vom Neckarufer in Heilbronn. Neben der Christiane aus der Lidl- Personalentwicklung moderierte zusätzlich noch der Christoph aus dem Lidl- Einkauf.

Hinter ihnen hingen in einem Holzregal, Neoprenanzüge und Strandbekleidung. 

Was in unserem Land schon fast eine Revolution bedeutet, ist in China schon Normalität. Alibaba rechnet aktuell mit einem Marktvolumen von 300 Milliarden US- Dollar. Die Alibaba Group Holding Limited ist ein Unternehmen mit Sitz in Hangzhou, China und gilt dort als größte IT- Firmengruppe. Das Livestream-Netzwerk Taobao des Versandgiganten Alibaba (doppelt so groß wie Amazon) hatte 2019 bereits rund 400 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer in mehr als 60.000 Livestream-Shows.

Insgesamt war die erste Sendung ein befriedigender Start. Kein „gut“, was auch an den Moderatoren lag, hier können Profis in Zukunft noch mehr bewirken. Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass der Einsatz eigener Lidl- Mitarbeiter sicher gewollt war. Jedenfalls konnten Kunden im Chat Fragen stellen und per Klick gleich bestellen.  Die Sendung dauerte insgesamt 22 Minuten und hat den meisten, vor allem den beiden Moderatoren, Spaß gemacht.

Gibt es bald auch Live- Shows aus dem Discounter? 

Ein kühner, aber nicht utopischer Gedanke. Motto: „ Ein herzliches Willkommen im Lidl– TV.“ Ich melde mich heute einmal live aus der Tiefkühlabteilung. Und was sehe ich?. Die Pizza Margeritha heute nur 1,49Euro? Ich glaub, ich werd narrisch.“ So oder so ähnlich könnte es dann lauten. Mit guten Moderatoren und einer Prise Humor könnte hier ein neuer Markt für den Einzelhandel aufgemacht werden. Fakt ist auf jeden Fall, dass Lidl hier einen neuen Weg in seinem Online- Geschäft geht. Dazu muss man gratulieren und weitere Folgen sind gewünscht.

Was haltet ihr von diesem spannenden Trend-Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Barbara Meier und Lidl kleiden Frauen für den Sommer einRückruf bei Lidl, “Milbona Emmentaler” >>

Trend

Nach Oben