Polen

Lidl belohnt seine Kunden in Polen mit Butter!

Lidl- Plus- Kunden bekommen Gutschrift – Lidl belohnt seine Kunden in Polen.

Foto: Lidl

Um die inflationsgeschädigten Kunden in Polen zu unterstützen, vergibt Lidl für seine Lidl- Plus– Kunden nun Coupons für seine Eigenmarken- Butter. Kunden erhalten beim Kauf eines 200 Gramm Stück Butter einen Coupon für eine Gutschrift, der beim nächsten Einkauf abgerechnet wird. Eine Ersparnis von 6,45 Zloty- umgerechnet 1,37 Euro. Im Gegensatz dazu kostet polnische Markenbutter 7,59 Sloty, was ein Plus zum Vorjahr von über 50 Prozent ausmacht. Aktuell ist nicht davon auszugehen, dass die Markenbutter in Polen günstiger wird.

Hintergrund: Das Loyalitätsprogramm von Lidl Plus.

Kunden können die Lidl Plus App downloaden und bei jedem Kauf an der Kasse Punkte sammeln. Diese Punkte können gegen Rabatte, die direkt in der App angezeigt werden, eingetauscht werden. Zusätzlich stehen auch noch Rubellose zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Partnershop, in dem vergünstigte Angebote von anderen Anbietern gegen Punkte erworben werden können. Kunden können die Lidl-Plus-App kostenlos aus dem Apple App Store oder bei Google Play herunterladen und sich innerhalb von nur 90 Sekunden registrieren. In Polen zählte in 2020 der Lebensmitteldiscounter 762 Filialen. Im Jahr 2021 stieg die Anzahl der Lidl-Verkaufsstellen auf 805.

Polen: Butter als Diebstahlrenner?

Das Einkaufen tut den Menschen in Polen auch in diesen Inflationszeiten weh. Wie in vielen anderen europäischen Ländern klettern Lebensmittelpreise immer weiter in die Höhe. Im Nachbarland Polen ist die Lage noch schlimmer, was sich sogar darin zeigt, dass Butter zu einem beliebten Diebstahlartikel geworden ist.

Butter mit Diebstahlssicherung bei Kaufland in Polen

In manchen Supermärkten bekommen sogar Alltagsartikel wie Butter nun eine Diebstahlsicherung verpasst. In mehreren polnischen Kaufland-Filialen wurden Butterstücke mit einer Diebstahlsicherung versehen (Pressebericht der Branchenzeitschrift “Wiadomości Handlowe”). Insgesamt ist der Ladendiebstahl in Polen auch bei anderen Artikeln wie Spirituosen und sogar hochwertigere Fleischwaren stark angestiegen. Im Vergleich Januar bis Juni 2021 zu 2022 bei schwerem Ladendiebstahl mit einem Warenwert von über 500 Zloty (ca. 105 Euro)  27 Prozent, bei einfachem Ladendiebstahl um 13 Prozent. 

Spitze des Eisberges….

Diese Zahlen sind sicher, wie auch in Deutschland, nur eine Spitze des Eisberges, da die Statistiken nur immer die wirklich angezeigten Ladendiebstähle der Händler, aufzeigt. Schätzungen zufolge werden 95-98 Prozent aller Ladendiebe aber nicht ertappt und angezeigt. Es ist häufig so, dass in Inflationszeiten auch Straftaten, wie vorrangig der Ladendiebstahl, zunehmen. Viele können sich teure Lebensmittel, wie zum Beispiel in Polen nun sogar die Markenbutter, nicht mehr leisten. So müssen Händler zu neuen Lösungen suchen oder sogar ihre Ladendetektive näher an diebstahlgefährdete Sortimente positionieren.

Was haltet ihr von diesem Projekt? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Wie gekennzeichnet oder aus dem Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Lidl startet 4. bundesweite “Kauf-1-mehr”-AktionÖkotest: Lidl-Eigenmarken erhalten Top-Ergebnisse >>

Trend

Nach Oben