Werbung
Aldi Süd

Kommt Aldi Süd noch mit Bedienungstheken?

Wir sind uns ziemlich sicher, dass die oben gestellte Frage in unmittelbarer Zukunft noch mit Nein zu beantworten ist.

Allerdings haben wir in den letzten Tagen einen neuen Aldi Süd zum Store Check besucht und waren wieder sehr beeindruckt.

Ein UFO ist in Reiskirchen gelandet.

Der kleine Ort Reiskirchen mit knapp 11.000 Einwohnern liegt in Hessen und die Supermarkt-Kunden haben an der Siemensstraße eine riesige Auswahl an Lebensmittel-Händlern. Ein großer privat geführter Rewe-Center, ein recht großer in Regie betriebener Edeka Markt, ein Netto ohne Hund und der von uns besuchte Aldi Süd, kämpfen alle an einer Kreuzung um die Kunden. Jedoch ist der neue Aldi Süd hier mit Abstand der modernste Lebensmittelhändler an diesem Hotspot. Und dies kommt nicht nur durch die Ufo ähnliche Gebäudearchitektur. Die ganze Außenanlage des Discounters wirkt hier in Reiskirchen sehr stylisch und modern.

Aldi hat hier sein neustes Meisterwerk realisiert.

Schon im Außenbereich signalisiert der Markt das hier in die Zukunft investiert wurde. Auf der Werbe-Standfahne prangert das neue CI mit einigen weiteren Serviceleistungen. Die Macher des Discounters aus dem Ruhrgebiet bieten den modernen Kunden sogar die Möglichkeit die Elektro Fahrzeuge hier während des Einkaufs aufzuladen. Ja liebe Leser, wir schreiben über Aldi nicht über Kaufland oder Globus. Eine moderne Glasfassade eröffnet zusätzlich den Kunden schon von außen die schicke Verkaufsfläche.

Ein ganz neue Discountergeneration ist entstanden.

Auf der Fläche überzeugen helle Farben und Holzapplikationen und eine in Antrazit gestaltete Regal-Architektur die Kunden. Das neue Aldi Süd Logo wird auch auf der Verkaufsfläche an verschiedensten Stellen zur Stärkung der Marke eingesetzt.

Mit der neuen Backwelt hat Aldi Süd nun definitiv den alten Zigarettenautomaten-„Backshop“ abgelöst.

Der gesamte Backshop ist sehr attraktiv gestaltet, mit Retro-Lampen an der Decke wird das vielseitige Sortiment in Szene gesetzt. Wir haben uns zu Mittag Pizzaschiffchen für 1,49 EURO gekauft. Im Einzugsgebiet dieses Marktes werden in Kürze wohl einige Pizzerien schließen müssen. Die Preisleistung dieses Produkt ist echt unübertrefflich, dies ist nur ein Beispiel.

Die gesamte Warenbelegung ist indes sehr strukturiert und übersichtlich angeordnet. An den Wänden sind große Schriftzüge mit den dort platzierten Sortimenten realisiert. Bei O&G gibt es nicht viel Neues, wie fast immer, die Werbeware war schon viel zu früh ausverkauft.

Die Flächenproduktivität soll offensichtlich noch weiter steigen!

Das Fleischsortiment wird jetzt in Kühlregalen gehandelt, endlich ist Schluss mit den optisch immer halbleeren Truhen. Dementsprechend wirkt die Sortimentsvielfalt in dieser so wichtigen Warengruppe wesentlich besser. Auch der Tiko-Bereich wurde in die Höhe gebaut, wie in einem SB-Warenhaus. Die Warengruppenbeschilderung an den Tiko-Schränken haben die Aldi-Macher höchstwahrscheinlich gleich bei Kaufland abgeschraubt und multipliziert. Selbst auf den neuen Non-Food Tischen wirkt das anspruchsvolle Warengeschäft indes aufgeräumter und dem entsprechend wertiger.

Fazit:

Noch betreibt Aldi Süd keine Bedienungstheken!

Allerdings ist das neue Handelskonzept ganz nah an die Vollsortimenter Edeka und Rewe ran gerückt und ist damit mehr als eine Evolutionsstufe für das agile Handelsunternehmen.

Mit diesem modernen Marktkonzept will Aldi mit der bekannten guten Preisleistung als Discountprimus wieder an die gute Umsatzentwicklung von Lidl in 2018 anschließen. Es bleibt echt spannend, denn Lidl hat in seinen neusten Märkten den Aufwand in eine hübsche Ladengestaltung deutlich zurückgefahren.

 

Wer von euch hat schon einen neuen  Aldi Süd Markt gesehen und was haltet ihr davon. Bitte kommentiert jedoch hier oder auf Facebook.

 

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

 

Serien Navigation<< Aldi vollstrecktAldis Bananenpoker >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben