Werbung
Allgemein

Kaufland feiert heute den 50. “Wir gratulieren” !

In Backnang eröffnete heute vor 50 Jahren die erste Großfläche von Lidl & Schwarz.

Im Januar 1968 eröffnete Lidl & Schwarz im schwäbischen Backnang seine erste großflächige Filiale. Mit dieser Eröffnung legte das Unternehmen den Grundstein für eine rasante Entwicklung von Kaufland. Heute ist Kaufland mit über 1.270 Filialen und 148.000 Mitarbeitern in sieben Ländern Europas vertreten und erzielt einen Jahresumsatz von 21,6 Mrd. Euro.

Alles begann am 29.1.1968 mit Handelshof.

Die erste Großfläche im Einzelhandel von Lidl & Schwarz konnte am 29.1.1968 in Backnang in der Blumenstraße unter der Handelshof-Flagge eröffnen. Die Eröffnung war ein riesiger Erfolg, das Handelshof-Konzept konnte sich daraufhin zügig in Süddeutschland multiplizierten. Sämtliche Großflächen der Gruppe, wurden bis 1984 mit der Marke Handelshof eröffnet. Allerdings kam von Lidl & Schwarz auch 1973 der erste Discounter unter dem Logo “Lidl” in Deutschland auf den Markt. Mittlerweile werden unter Lidl in fast 30 Ländern über 10.000 Märkte betrieben.

Am 11. September 1984 eröffnete das erste Kaufland.

Am Firmensitz in Neckarsulm wurde jedoch das erste Flaggschiff unter der Marke Kaufland ans Netz genommen. Mit über 10.000 qm Verkaufsfläche konnten die Macher ein SB-Warenhaus der Superlative für die damaligen Zeiten eröffnen. Noch heute gehört dieser Markt zu den ganz großen in Deutschland. Diese erfolgreiche Eröffnung des 1. Kaufland SB-Warenhaus wurde als Blaupause für die dann folgenden Eröffnungen herangezogen.

1990 hatte Lidl & Schwarz schon mehr als 50 Großflächen am Netz.

Das schnelle Wachstum konnte auch durch Übernahmen von schwächeren Marktteilnehmern gelingen. So kam es jedoch dazu, dass innerhalb von Lidl & Schwarz die Großflächen unter verschiedensten Brands agierten, Handelshof, Kaufland, Concord, und dann kam in den neuen Bundesländern auch noch Kaufmarkt dazu.

Ab 1990 begann das Expansionsrennen nach Ost.

Mit Verkaufs-Zelten und Leichtbauhallen konnte in den ersten Jahren nach der Wiedervereinigung ein schnelles Wachstum in der ehemaligen DDR realisiert werden. Allerdings startete das Unternehmen in den neuen Länder noch mit einer Drei-Markenstrategie, so wurden die Märkte unter Handelshof, Kaufmarkt und Kaufland eröffnet. Jedoch wurde diese Strategie zugunsten der starken Marke Kaufland, flott geändert. Im Laufe der Zeit konnten die Betreiber  nach und nach alle Märkte von Handelshof und Kaufmarkt auf Kaufland umstellen. Mit einem sehr leidenschaftlichen Team gelang es den Großflächen-Profis in wenigen Jahren nicht nur in den neuen Ländern, sondern auch in ganz Deutschland Marktführer auf der Großfläche zu werden.

1997 gelang der Sprung ins Ausland.

Mittlerweile betreibt Kaufland über 600 Großflächen in sechs Ländern außerhalb von Deutschland. Nächste Wachstumsregionen sind schon definiert, demzufolge soll die Expansion nach Moldawien und Australien schon in Kürze starten.

Umbau und neue Strategie

Die agilen Händler bauen überdies unter Hochdruck an einer neuen Strategie für ein zukunftsfähiges Handelskonzept der Großflächen-Betriebe. Einige Märkte in der Region rund um Heilbronn sind schon auf neusten Stand des aktuellsten Konzeptes. Zwei davon konnten wir uns in den letzten Wochen ansehen und sind positiv überrascht. Mit einer enormen Innovationskraft waren die Macher hier am Werk. Mit diesem neuen Markttyp, können bestimmt die Weichen in eine erfolgreiche Zukunft des Großflächen-Geschäftes bei Kaufland gestellt werden.

Wir halten diese modernen Kaufland-Märkte für echt gelungne Weiterentwicklung.

Herzlichen Glückwunsch zum 50. Großflächen Geburtstag. ( Eure Freunde von Supermarkt-Inside )

 

Liebe Leser wie sind eure Erfahrungen mit Kaufland? Bitte kommentiert hier….

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

 

 

 

Serien NavigationDas neuste Kaufland am Alex mit allen Bildern >>
Werbung
Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben