Werbung
Allgemein

Bei Kaufland ist was los…

Kaufland greift an!

Das Management hat nun eine weitere Phase für die Expansion nach Australien ausgerufen. Demzufolge hat der deutsche Großflächenprimus seine ersten Baugenehmigungen für ein Logistikzentrum und drei Filialen erhalten. Mit diesem positiven Bescheid ist ein Grundstein für die tatsächliche Realisierung des Markteintrittes in Australien gesetzt. Diese positiven Bescheide für den Bau der ersten vier Einheiten, die alle im Großraum von Melbourne liegen, sorgen im Unternehmen für Aufbruchstimmung. Demzufolge könnte Kaufland in der Region Melbourne mit knapp fünf Millionen Einwohnern, der zweitgrößten Stadt Australiens, den Markteintritt in den nächsten Jahren feiern.

Julia Kern hat das Ruder in der Hand

Die agile Landes-Chefin von Kaufland in Australien, Julia Kern, ist für die große Aufgabe hervorragend ausgebildet worden. Demzufolge hat die Managerin ein klare Position auf die großen vor ihr liegenden Aufgaben.

“Australien hat sehr viel Potenzial für uns”, sagt Julia Kern, die Landeschefin der Neckarsulmer. “Derzeit ist es allerdings noch zu früh, um über zukünftige Standortzahlen zu sprechen.” Das Schwesterunternehmen Lidl hatte sich damit in den USA kräftig die Finger verbrannt (Zitat in der Heilbronner Stimme).

Die erste Welle kostet 300 Millionen €

Das Investitionspaket von knapp 300 Millionen Euro hat der Vorstand für die erste Phase bereit gestellt. Offensichtlich stehen die Mittel im Land auch schon zur Verfügung.

Die zweite Phase der  Expansion ist auch schon in Vorbereitung.

Die Bauanträge für drei weitere Filialen im Raum Melbourne liegen den Behörden schon vor. Offensichtlich ist das Team rund um Frau Kern sehr positiv eingestellt dass die nächsten drei Genehmigungen für die Städte, Oakleigh South, Coolaroo und Mornington  schon bald eintreffen. Ebenfalls wird an weiteren Standorten, wie Epping, Chirnside Park sowie Dandenong gearbeitet.

Das neuste Marktkonzept könnte auch in Down under greifen

Die neuen Märkte der Kaufland Gruppe die in den letzten Jahren an das Netz gegangen sind, haben die anspruchsvollen Kundenerwartungen definitiv erfüllt. Demzufolge könnten die letzten Neueröffnungen wie z.b. in Mönchengladbach oder Pfungstadt als Blaupause für die Australien Expansion herangezogen werden.

 

Was haltet ihr davon in Zukunft auch bei Kaufland in Australien einzukaufen oder sogar zu arbeiten? Bitte kommentiert hier oder bei uns auf Facebook.

 

 

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

 

 

Serien Navigation<< “Neueröffnung” Kaufland greift Real in Mönchengladbach an!
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben