Kaufland-News

Kaufland: Schweinefrischfleisch aus Deutschland…

Für die deutsche Landwirtschaft: Kaufland bezieht Schweinefrischfleisch komplett aus Deutschland

Bildrechte: Kaufland Fotograf:Kaufland

Der Ausbau des Sortiments an Lebensmitteln aus deutscher und regionaler Produktion ist Kaufland seit jeher ein wichtiges Anliegen.

Dies schafft regionale Arbeitsplätze, schont die Umwelt durch kurze Transportwege und unterstützt die deutsche Landwirtschaft. Bereits im vergangenen Jahr hat das Unternehmen daher angekündigt, bis Ende 2022 sein gesamtes Schweinefrischfleisch aus deutscher Herkunft zu beziehen. Nun erfolgte die konsequente Umstellung bereits zur Jahresmitte: 100 Prozent des Schweinefrischfleischs aus Haltungsform Stufe 2 sowie sämtliche Fleisch- und Wurstwaren der Eigenmarke K-Wertschätze in Haltungsform Stufe 3 stammen ab sofort aus deutschem Ursprung: Jeder Schritt der Wertschöpfungskette, von der Geburt der Tiere über die Aufzucht bis hin zur Schlachtung und der anschließenden Zerlegung und Verpackung in den Kaufland-Fleischwerken findet ausschließlich in Deutschland statt. Schweinefrischfleisch aus Haltungsform Stufe 1* bietet das Unternehmen bereits seit vergangenem Jahr nicht mehr an.

Umstellung unseres Schweinefleischsortiments…

“Als Unternehmen setzen wir uns konsequent für eine zukunftsfähige deutsche Landwirtschaft ein. Mit der vorzeitigen Umstellung unseres Schweinefleischsortiments auf deutsche Herkunft haben wir hier ein klares Zeichen gesetzt: Wir stehen zu Qualität aus Deutschland und unterstützen die deutschen Landwirte, insbesondere die deutschen Schweine- und Ferkelmäster, auch durch unsere Sortimentsgestaltung”, sagt Stefan Rauschen, Geschäftsführer Einkauf Frische. “Eine strukturelle Veränderung der Situation deutscher Landwirte kann nur gemeinsam und mit Maßnahmen in verschiedenen Bereichen gelingen. Wir werden daher auch zukünftig unsere Verantwortung wahrnehmen, um Verbesserungen für die deutsche Landwirtschaft voranzubringen.”

Foto: Kaufland

Für Obst, Gemüse, Fleischwaren und mehr als 250 weitere Eigenmarkenprodukte aus deutscher Erzeugung hat Kaufland im vergangenen Jahr das Siegel “Qualität aus Deutschland” eingeführt. Es ist auf Verpackungen und Regalpreisetiketten aufgedruckt und erleichtert den Kunden die Orientierung am Warenregal. Das Siegel ist somit ein wichtiger Beitrag zur Erkennbarkeit heimischer landwirtschaftlicher Erzeugnisse und unterstützt auf diese Weise indirekt die Landwirte in Deutschland. Neben Fleischprodukten ist das Siegel auch auf über 200 Obst- und Gemüseartikeln aufgedruckt.

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

 

Content und Foto: Pressemitteilung von Kaufland vom 8.6.2022

Weitere Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Exklusiv bei Kaufland: Rapper Sido vergoldet das BBQ…Über 40 Millionen Produkte auf Kaufland.de >>

Trend

Nach Oben