Kaufland-News

Kaufland übernimmt 100. Real-Markt!

Dieser Beitrag ist Teil 159 von 161 in der Serie Kaufland

Runde Sache: Kaufland erhält Einkaufsstandort in Hallstadt und feiert damit 100. Real-Integration

Auf einer Verkaufsfläche von circa 5.000 Quadratmetern liegt der Fokus unter anderem auf der Frische-Abteilungen für Obst und Gemüse. Foto: Kaufland

An diesem Donnerstag hat Kaufland in Hallstadt mit der Filialeröffnung in der Emil-Kemmer-Straße nicht nur die Zukunft des Einkaufsstandortes sowie rund 80 Arbeitsplätze gesichert, sondern auch eine ganz besondere Hintergrundgeschichte geschrieben. In nur einer Woche haben Umbauteams den ehemaligen Real-Markt auf Kaufland umgestellt. Und damit die 100. Real-Integration des Unternehmens perfekt gemacht.

Genau wie in Hallstadt hat Kaufland bei allen vorherigen 99 Standorten auf eine schnelle Integration gesetzt. „Jede Filiale wurde begutachtet, analysiert und vermessen. Anschließend haben wir einen detaillierten Ablaufplan entwickelt. Wir haben entschieden, welche Umbauten an den Schließtagen erfolgen sollen und welche nach Eröffnung bei laufendem Betrieb. So haben wir sichergestellt, dass wir überall schnellstmöglich wieder für die Menschen vor Ort da sein können“, sagt Susanne Gehle, Geschäftsführerin Immobilienprojekte bei Kaufland, zur 100. Seite der Erfolgsgeschichte.

Auch in Hallstadt können sich die Kunden weiterhin auf geschätzte Kompetenzen verlassen und gleichzeitig auf frischen Wind freuen. Die neuen Kollegen von Real haben langjährige Erfahrung im Einzelhandel. Sie sind die Experten vor Ort, kennen das Geschäft und die Kunden. Sie sind nun ein Teil von Kaufland. Deshalb wird ein spezielles Team aus 20 erfahrenen Kaufland-Mitarbeitern sie bei der Einarbeitung in die Prozesse und Systeme unterstützen. Ein Konzept, das Kaufland bei jeder Integration wichtig war und welches sich bei nunmehr 10.000 ehemaligen Real-Mitarbeitern, denen Kaufland eine neue, berufliche Perspektive gegeben hat, längst bewährt hat.

Stärkung der Regionalität als wichtiges Anliegen

Eine Filial-Bäckerei sorgt für eine große Auswahl an frischen Brot- und Backwaren, die mehrmals täglich direkt vor Ort gebacken werden. Foto: Kaufland

Gemeinsam sorgen die Mitarbeiter in Hallstadt ab sofort dafür, dass die Kunden sich aus einem umfangreichen Sortiment an Lebensmitteln und vielfältigen Produkten für den täglichen Bedarf bedienen können. Auf einer Verkaufsfläche von circa 5.000 Quadratmetern liegt der Fokus dabei auf den Frische-Abteilungen für Molkereiprodukte, Obst und Gemüse sowie auf ansprechenden Bedienungstheken für Wurst, Käse, Fisch und Antipasti. Eine Filial-Bäckerei sorgt für eine große Auswahl an frischen Brot- und Backwaren, die mehrmals täglich direkt vor Ort gebacken werden.

Das Sortiment umfasst circa 30.000 Artikel, über 5.000 davon aus Bayern. Die Auswahl erstreckt sich dabei von Markenartikeln, Eigenmarken, Bio- und Fairtrade-Produkten über vegetarische und vegane Produkte bis hin zu laktose- und glutenfreien Artikeln. Auch die Stärkung der Regionalität ist Kaufland ein wichtiges Anliegen. Bei der Sortimentsauswahl wird ein Schwerpunkt auf Produkte von Lieferanten aus der Region gelegt. In Hallstadt sind es über 300 aus Bayern. Neben bekannten Markenartikelherstellern finden sich auch zahlreiche Erzeugnisse mittelständischer Unternehmen im Sortiment. Über 60 Lieferanten kommen aus dem unmittelbaren Filialumfeld.

Übersichtlichere Verkaufsfläche, bunter Branchenmix

In nur einer Woche haben Umbauteams den ehemaligen Real-Markt auf Kaufland umgestellt, um schnellstmöglich wieder für die Kunden in Hallstadt da zu sein. Foto: Kaufland

Moderne Farben kombiniert mit hellem Holz sowie das moderne Beleuchtungskonzept schaffen eine angenehme Atmosphäre in der Filiale. Ein klares Kundenleitsystem sorgt für eine optimale Orientierung. Wie bei Real-Integrationen üblich, wird Kaufland auch in Hallstadt nicht die komplette Verkaufsfläche des ehemaligen Marktes für das eigene Sortiment nutzen. Denn das Einkaufsverhalten der Kunden hat sich verändert. Es geht heute nicht mehr nur darum, möglichst viel Auswahl auf einer Fläche zu bieten, sondern auch weitere Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. So entstehen in Hallstadt zusätzlich über 2.000 Quadratmeter für Fachmärkte und somit einen bunten Branchenmix. Die Belegung dieser neuen Mietflächen ist aktuell noch in der Planung, die Abstimmungen mit den zuständigen Behörden laufen.

Für alle ehemaligen Real-Mieter geht es wie gewohnt weiter. Das Einkaufserlebnis wird aktuell bereits durch folgende Fachgeschäfte und Dienstleistungen abgerundet: Bäckerei Fuchs, Florist Verdel, Friseur Klier, Vitale Apotheke, Imbiss Kaygusuz, Zeitschriftenshop mit Poststelle PWV, Restaurant Kaygusuz, Schuh- und Schlüsseldienst Wellhöfer, Waschstraße Dümmig. Die Kaufland-Filiale in Hallstadt hat von Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr geöffnet.

Was haltet ihr von diesem Thema?  Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside und wie gekennzeichnet.

Content und Bilder: Pressemitteilung von Kaufland Deutschland vom 7.3.2024

 

Serien Navigation<< CEO Günther musste nach 15 Jahren Kaufland Polen verlassen!“Mission Kaufland Card”… >>

Trend

Nach Oben