Non Food

Action will jetzt die Schweiz erobern!

Dieser Beitrag ist Teil 15 von 18 in der Serie Non-Food Discounter

Nonfood- Discounter Action will die Schweiz erobern – Schweizer Tochter- Firma im Herbst 2023 bereits gegründet.

Der niederländische Nonfood-Discounter Action will nun verstärkt n die Schweiz expandieren. Putzmittel, Kosmetika, Haushaltsgeräte, Deko, Kleidung, Spielzeug, diese Produktpalette bietet der niederländische Discounter Action bereits in elf Ländern an. Und das zu sehr günstigen Verkaufspreisen. Als zwölftes Land will Action nun auch die Schweiz erobern. Dazu wurde bereits im Herbst 2023 in Basel eine Tochterfirma gegründet: die Action Switzerland GmbH. Mit Unterstützung des Headhunters Michael Page baut man nun ein neues Expansionsteam auf und will nun in der Schweiz mit ersten Standorten bald starten. Eine große Chance bietet sich u.a. da die Migros  sich von seinen Vertriebslinien SportX und Melectronics trennen will. So könnten bald ca. 150 Standorte frei sein, die neue Betreiber suchen, auch wenn Mitbewerber wie Coop oder Fressnapf wohl einzelne Standorte haben möchte. Den Aufbau soll nun der ehemalige Immobilienchef der Migros- Tochter Denner Alexandre du Pasquier verantworten. Du Pasquier war bis März 2023 Leiter des Immobilien-Bereichs von Denner gewesen, wo ihm 65 Angestellte unterstanden. Der ausgebildete Ökonom und Detailhandels-Experte hatte in seiner Karriere unter anderem als oberster Liegenschaften-Manager von Bouygues in der Romandie, als Director of Operations bei Naville, als Leiter der Retail-Flächen der SBB im Raum Bern und als Schweiz-Chef der französischen Reinigungskette 5àSec gearbeitet.

TOP Zahlen im letzten Geschäftsjahr bei Action.

Wann die erste Eröffnung einer Action-Filiale in der Schweiz gefeiert werden kann, ist noch offen. Der Konzern führt heute nach eigenen Angaben 2350 Filialen in 11 europäischen Ländern sowie 13 Distributionszentren. Der Non-Food-Discounter Action hatte in 2023 wieder deutlich zugelegt und möchte seinen Expansionskurs fortsetzen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 27,8 Prozent auf 11,3 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Ein Plus von über 2 Milliarden Euro zum Vorjahr. 

Andere Nonfood- Unternehmen sind aktuell, was Expansionen in das Nachbarland betrifft, zurückhaltender als Action. Die Gründe liegen hier vorrangig an den höheren Eintrittshürden u.a. bei den Zollformalitäten. Nur Lidl und Aldi sind bereits in der Schweiz etablierte Unternehmen. Neben der Expansion in die Schweiz hat Action weitere große Pläne und will pro Jahr in naher Zukunft 60-70 neue Filialen eröffnen.  Dazu wurde bereits im letzten Jahr das Expansionsteam erweitert. Der wichtigste Markt bleibt neben Frankreich jedoch immer noch der deutsche Markt. Hier stieg die Anzahl der Geschäfte auf 527. Der Erfolg  des niederländischen Discounter ist sicherlich auch auf die hohe Inflation zurückzuführen, wie auch auf das höhere Preisbewusstsein bei den Menschen im allgemeinen. Im nächsten Jahr 2025 feiert Action bereits sein 20jähriges Bestehen, seit der ersten Filialeröffnung 2005 in Flandern. Seitdem ist der  Non-Food-Discounter immer weiter stetig gewachsen. 

Was haltet ihr von diesem Thema?  Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside und wie gekennzeichnet.

Serien Navigation<< Pepco expandiert weiter: Vier neue Filialen eröffnen in DeutschlandWoolworth steht zum Verkauf! >>

Trend

Nach Oben