Kaufland-News

Kaufland setzt bei Wurstwaren auf deutsche Herkunft

Bekenntnis zur Landwirtschaft: Kaufland setzt bei Wurstwaren auf deutsche Herkunft

Qualität aus Deutschland und die regionale Ausgestaltung des Sortiments spielen bei Kaufland seit jeher eine große Rolle. Nun hat das Unternehmen eine weitere wichtige Zielmarke erreicht: Bereits heute stammt über die Hälfte des Fleischs, das in den Kaufland-Fleischwerken bei der Herstellung der Wurstwaren der Eigenmarke K-Classic verwendet wird, vollständig aus deutschem Ursprung.

Deutsche Herkunft….

Das gilt sowohl für Wurstwaren in Selbstbedienung als auch an den Bedientheken. Das Fleisch für die Geflügelwurstprodukte von K-Classic aus den Fleischwerken stammt bereits heute zu 100 Prozent aus deutschem Ursprung. Das bedeutet, dass jeder Schritt der Wertschöpfungskette, von der Geburt der Tiere über die Aufzucht bis hin zur Schlachtung und der anschließenden Zerlegung und Verpackung in den Kaufland-Fleischwerken ausschließlich in Deutschland stattfindet. In den kommenden Monaten wird Kaufland diesen Anteil kontinuierlich erhöhen. Auch die Wurstwaren der Tierwohleigenmarke K-Wertschätze sind aus deutscher Herkunft.

Verlässliche Partnerschaft mit unseren Landwirten und Lieferanten…

„Wir unterstützen die deutsche Landwirtschaft und stehen für eine faire, verlässliche Partnerschaft mit unseren Landwirten und Lieferanten. Mit unserer großen Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten aus deutschem Ursprung machen wir es unseren Kunden ganz einfach, sich bei ihrem Einkauf für landwirtschaftliche Erzeugnisse aus Deutschland zu entscheiden“, sagt Stefan Rauschen, Geschäftsführer Einkauf Frische Kaufland. „So unterstützen sie nicht nur deutsche Landwirte und regionale Arbeitsplätze, sondern schonen durch kurze Transportwege auch die Umwelt“.

Bildrechte: Kaufland Fotograf: Kaufland

Kaufland setzt bei seiner Sortimentsgestaltung auch bei Frischfleisch konsequent auf Produkte aus deutscher Landwirtschaft. So stammen bereits 100 Prozent des Schweinefrischfleischs aus Haltungsform Stufe 2* aus deutschem Ursprung, ebenso wie sämtliche Fleisch- und Wurstwaren der Eigenmarke K-Wertschätze in Haltungsform Stufe 3. Für über 200 Obst- und Gemüseartikel sowie mehr als 250 Eigenmarkenprodukte aus deutscher Erzeugung, hat Kaufland das Siegel „Qualität aus Deutschland“ eingeführt. Das Siegel erleichtert den Kunden die Orientierung am Warenregal und ist somit ein wichtiger Beitrag zur Erkennbarkeit heimischer landwirtschaftlicher Erzeugnisse und unterstützt auf diese Weise indirekt die Landwirte in Deutschland.

Was haltet ihr von diesem  Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

 

Fotos: Wie gekennzeichnet oder aus dem Archiv von Supermarkt-Inside

Content: Pressemitteilung von Kaufland Deutschland vom 20.7.2022

 

Serien Navigation<< Leergutautomaten der Zukunft – bei Kaufland im TestKaufland eröffnet nachhaltigen Markt am Bodensee >>

Trend

Nach Oben