Allgemein

Frischebedientheken: Top oder Hop?

  • Frischebedientheken: Top oder Hop?

Stehen die Frischebedientheken vor dem Aus?

Gerade erst haben wir über Asda berichtet. Da war das Thema Frischebedientheken natürlich auch im Fokus gestanden. Denn ab Februar ist es so weit. Das Unternehmen will die Bedientheken wegrationalisieren. Der Prozess wird zwar nur nach und nach umgesetzt werden können. Aber am Ende bedeutet es das Aus für die frischen Artikel von der Theke. Grund dafür sind ganz klar die Kosten. Konkrete Zahlen liegen offiziell nicht vor. Aber rentabel sind die Frischebedientheken laut Asda auf keinen Fall. Allein die Personalkosten sind dafür viel zu hoch. Und nachdem der Gang an die Londoner Börse bald bevorsteht, setzt der amerikanische Mutterkonzern Walmart alles dran, dass die Bilanzen stimmen. Vorgemacht hat es vor einem Jahr Tesco. Der britische Branchenprimus hatte die Entlassung von 5000 Angestellten angekündigt. Alle tätig an den Frischebedientheken.

Frischebedientheken bei den Kunden durchaus beliebt

Die Frage ist, ob die Briten damit die richtigen Zeichen setzen. Denn in Deutschland sind die Frischebedientheken durchaus sehr beliebt bei den Kunden. Rewe und Edeka haben das erkannt und legen Wert auf gut geschultes Personal an den Bedientheken. Eine gut sortierte Theke mit kompetentem Fachpersonal lockt die Kunden an. Die Stammkundschaft wächst und somit können auch die höheren Kosten gestemmt werden. Der Lifestyle geht zwar gerade in den Großstädten in Richtung Convenience-Produkte. Aber die persönliche Betreuung an einer Frischebedientheke darf dennoch nicht unterschätzt werden.

Frischebedientheken contra Discounter

Deswegen reagiert die Bevölkerung auch nicht geschlossen mit Begeisterung auf die Veränderungen bei Tesco und Asda. Gerade älteren Kunden fehlt der persönliche Kontakt an der Frischebedientheke. Wo bleibt der kleine Ratsch übers Wetter und die kleinen alltäglichen Befindlichkeiten? Einerseits wollen die britischen Unternehmen sich mit dem neuen Konzept gegen die immer stärker werdenden Discounter Aldi und Lidl UK durchsetzen. Anderseits verlieren sie mit den Frischebedientheken auch ein Kriterium, welches sie von den beliebten Discountern abhebt!

Hier ist also guter Rat teuer. Wie schätzt ihr die Bedeutung der Frischebedientheken ein? Schreibt uns eure Meinung dazu bei Supermarkt Inside oder auf Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Trend

To Top