Kaufland-News

Mini-Kaufland oder frisch modernisierter Tafelladen?

Soziales Engagement: Kaufland unterstützt Neueinrichtung des Tafelladens Heilbronn

Foto: Kaufland.

Seit über 20 Jahren unterstützen Kaufland-Filialen die örtlichen Tafeln mit Lebensmitteln. In Heilbronn hat Kaufland jetzt die Neueinrichtung des Tafelladens tatkräftig mit einem zehnköpfigen Team an Mitarbeitern aus den Bereichen Vertrieb, Bau und Marketing unterstützt. Der neue Tafelladen der Diakonie Heilbronn eröffnet am Samstag, 9. April, um 8 Uhr in der Goppeltstraße.

Soziales Engagement…

Soziales Engagement, insbesondere für Projekte direkt vor Ort, ist für uns eine Herzensangelegenheit. Als langjähriger Partner der Tafeln in Deutschland war es für uns daher selbstverständlich, bei der Neueinrichtung des Heilbronner Tafelladens mitanzupacken“, sagt Dr. Norbert Dörschner aus dem Bereich Personal, der die Unterstützung von Kaufland für den Tafelladen in Heilbronn koordiniert hat. „Neben der Spende von Material haben wir ein Team mit Kollegen aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammengestellt, die von der Planung des neuen Ladens über den Umbau bis hin zur Fertigstellung und Befüllung der Regale mitgeholfen hat.“

Der neue Tafelladen ist nun direkt im Zentrallager der Diakonie Heilbronn zu finden. Hierfür wurde die bestehende Halle mit einer Trennwand halbiert. So entstand ein großzügiger, modern eingerichteter Laden: Ein neues Beleuchtungskonzept schafft eine angenehme Atmosphäre und ein viersprachiges Kundenleitsystem sowie eine übersichtliche Warenpräsentation sorgen für eine noch bessere Orientierung und einen einfachen Einkauf.

„Menschen mit kleinem Geldbeutel eine gesunde Ernährung zu ermöglichen, ist das Ziel unserer täglichen Arbeit. Mit unserem neuen, großen Tafelladen können wir dank der Unterstützung von Kaufland mehr Kunden gleichzeitig im Laden bedienen und sie mit Lebensmitteln versorgen“, sagt Marco Schönberger, Diakonie Heilbronn.

Der Tafelladen in Heilbronn wurde 1995 als dritter Tafelladen in Baden-Württemberg eröffnet. Unterstützt von 20 ehrenamtlichen Mitarbeitern versorgt der Tafelladen von Montag bis Samstag täglich über 180 Kunden mit frischen, aber auch haltbaren Lebensmitteln.

Foto: Kaufland.

Langjähriges Engagement

Kaufland unterstützt den gemeinnützigen Verein „Tafel Deutschland e.V.“ und damit circa 950 Tafeln deutschlandweit seit mehr als 20 Jahren. Mehrmals pro Woche stellen die Kaufland-Filialen den ehrenamtlich tätigen Helfern der Tafeln überschüssige, aber noch einwandfrei genießbare Lebensmittel zur Verfügung. Darüber hinaus engagieren sich einzelne Regionen und Filialen immer wieder im Rahmen von Aktionen. Während der Corona-Pandemie rief Kaufland zur Aktion „Kauf eins mehr“ auf. Kunden konnten in den Kaufland-Filialen lange haltbare Produkte kaufen und diese zugunsten der Tafeln in Spendenboxen ablegen. Viele Filialen animieren ihre Kunden außerdem dazu, den Wert ihres Pfandbons zugunsten der örtlichen Tafeln zu spenden. Für sein besonderes Engagement erhielt Kaufland 2020 vom Dachverband Tafel Deutschland e.V. den „Tafel-Teller“.

Über die Tafeln

Bundesweit gibt es knapp 950 Tafeln mit über 2.000 Lebensmittelausgabestellen, in denen Kunden vor allem frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse sowie Backwaren erhalten. Zusätzlich werden allerdings Einrichtungen wie Frauenhäuser, Drogeneinrichtungen und Jugendklubs mit Lebensmitteln beliefert. Die Tafeln unterstützen bundesweit bis zu 1,65 Millionen Menschen mit Lebensmitteln.

Foto: Kaufland

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Tafel schon gemacht? Schreibt uns bitte indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

 

Content und Bilder: Pressemitteilung von Kaufland Deutschland vom 8.4.22022

Serien Navigation<< Kaufland: „Du liebst Ostern? Du bekommst Ostern!“Kaufland überzeugt beim WWF… >>

Trend

Nach Oben