Kaufland

Kaufland Marktplatz expandiert auch nach Österreich!

Dieser Beitrag ist Teil 161 von 165 in der Serie Kaufland

Kaufland Marktplatz expandiert nach Polen und Österreich

Grafik: Kaufland

In dynamischen Zeiten für den digitalen Handel treibt Kaufland seine Wachstumsstrategie für die Marktplätze weiter voran. Nach dem erfolgreichen Start in der Slowakei und Tschechien im vergangenen Jahr bringt der Händler seine Marktplätze jetzt in zwei weitere Länder: Polen und Österreich. Der Livegang ist für den Spätsommer geplant.

In Polen zählt der Großflächen-Spezialist mit 245 Filialen zu den führenden Lebensmitteleinzelhändlern. Dazu verzeichnete der polnische Onlinehandel zuletzt Wachstumsraten von mehr als 10 Prozent. Dieses Potenzial gepaart mit der Bekanntheit und dem hohen Vertrauen in die Marke will der Kaufland Marktplatz jetzt nutzen. Für große und kleine Online-Händler aus dem In- und Ausland soll Kauflandpl die Plattform für den Onlineverkauf in Polen werden.

Mit Österreich expandiert der Kaufland Marktplatz jetzt zudem erstmals in ein Land, in dem Kaufland nicht stationär vertreten ist. Trotzdem besitzt Kaufland im Land eine Markenbekanntheit von über 40 Prozent. Dazu kommt, dass es im Land noch kaum lokale Online-Marktplatzanbieter mit einem ähnlich breit aufgestellten Sortiment gibt. Diese Chance will das Unternehmen mit seinem Marktplatz nutzen.

„Unser Marktplatz ist in Europa sehr gut aus den Startblöcken gekommen. In der Slowakei und in Tschechien gehören wir jetzt schon zu den größten Online-Marktplätzen im Land. Wir bekommen von Händlern als auch von Kunden viel positive Resonanz. Entsprechend ist die Expansion in weitere Länder für uns der nächste große und logische Schritt in diesem Jahr. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Marktplatz jetzt Millionen Menschen in Polen und Österreich zugänglich machen und unsere Händler ihre Präsenz in Europa weiter ausbauen können“, sagt Gerald Schönbucher, Vorstand von Kaufland e-commerce.

Von Lokal zu Global mit Kaufland Global Marketplace

Foto: Kaufland

Basis der Internationalisierung ist die eigens entwickelte All-in-One-Lösung Kaufland Global Marketplace. Diese ermöglicht es Online-Händlern mit nur einer Registrierung national und international auf den Kaufland Marktplätzen zu verkaufen. Die All-in-one-Lösung bietet Händlern eine ideale Infrastruktur, um als Global Player schnell und ohne langwierigen Aufbau eigener Ressourcen zu wachsen.

In Deutschland gehört der Marktplatz mit bis zu 32 Millionen Online-Besuchern im Monat und mehr als 45 Millionen Produkten in über 6.400 Kategorien zu den größten Online-Marktplätzen. In Slowakei bieten 4.200 Händler bereits 6.5 Millionen Produkte auf dem Marktplatz an. Auch in Tschechien finden sich 5.9 Millionen Artikel von rund 4.700 angemeldeten Händlern. Rund ein Viertel der Händler kommt dabei aus dem eigenen Land.

Eigener Versandservice

In diesem Jahr rollt der Marktplatz auch seinen internationalen Service Fulfillment by Kaufland aus. Dabei kommissioniert, verpackt und versendet der Marktplatz für Händler die Bestellungen direkt an den Kunden. Erste Händler nutzen den Service schon, viele weitere werden in den nächsten Monaten folgen. Dadurch sollen die Bestellungen noch schneller beim Kunden ankommen.

Was haltet ihr von diesem Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Content und Fotos: KL Unternehmenskommunikation vom 8.4.2024

Serien Navigation<< “Mission Kaufland Card”…Kaufland: Mission Wüstenplanet….? >>

Trend

Nach Oben