Aldi

Aldi testet Hightech-Store

Hightech-Store soll in London eröffnet werden

Nie wieder anstehen beim Einkaufen! Klingt das nicht verlockend? Bei Aldi könnte das bald zur Realität werden. Der deutsche Discount-Champion testet in London kassenlose Stores. Wo genau der Hightech-Store stehen soll, verrät Aldi nicht. Auch bei technischen Details ist der Discounter gewohnt zurückhaltend. Es wird nur verraten, dass man auf einen Mix aus Sensoren und Kameras, die per Computer Vision und Machine Learning die Artikel erfassen können, setzt. Momentan testen Aldi Mitarbeitende eifrig die Technologie. Wann die Kunden das neue Einkaufserlebnis bei Aldi testen können, wird nicht verraten. Eins ist jedoch gewiss. Dass der Store ausgerechnet in England eröffnet wird, ist kein Zufall. Aldi UK ist der Technologie-Pionier bei Aldi. Schon im vergangenen Jahr konnten Kunden online gekaufte Ware vor Ort abholen (Click and Collect). Für den Discounter war das eine wahre Technologie-Sensation.

London ist die Hightech-Hochburg

Genauso spannend wie die Technologie, ist die Auswahl des Standortes für die kassenlose Filiale. London ist die Hightech-Hochburg des LEHs. Amazon hat hier bereits sechs Filialen mit der „Just-Walk-Out“-Technologie ausgestattet. Und Amazon traut der eigenen Technologie noch mehr zu. Im nächsten Jahr möchte der Handelsgigant bei der Supermarkt-Tochter Whole Foods den ersten kassenlosen Store eröffnen. Die LEH-Experten gucken bei dieser Entwicklung ganz genau zu. Denn im Vollsortiment lockt das große Business. Wenn Amazon mit dem Test in den USA erfolgreich ist, könnte richtig Dynamik rund um die kassenlosen Stores entstehen. „Just-Walk-Out“-Stores in Berlin oder Hamburg wären die logische Folge. Ob Amazon plant, langfristig alle Läden mit der innovativen Technologie auszustatten, bezweifeln Handelsexperten stark. Sie gehen davon aus, dass Amazon die Technologie verkaufen möchte und die Läden eher als Show-Room dienen. Mit Tesco hat Amazon schon einen großen Abnehmer gefunden. Der britische Händler testet die Amazon-Technologie bereits an seinem Hauptsitz.

Sind kassenlose Stores die Zukunft?

Handelsexperten gehen nicht davon aus. Momentan ist der Umbau der Filialen zu teuer. Außerdem werden so Kunden vergrault und Umsatz verschenkt, merkt ein Insider an. Wahrscheinlicher als komplett kassenlose Stores sind Hybrid-Märkte. Die Kassen könnten entlastet werden und so wird unser kurzer Traum vom Beginn, dass man nie wieder anstehen muss, vielleicht doch bald Realität. Wir verfolgen gespannt, wie es weitergeht mit den Hightech-Stores.

Was haltet ihr von den kassenlosen Stores? Glaubt ihr, dass sie sich langfristig durchsetzen oder dass Hybride-Märkte die Lösung für die Zukunft sind?

Bitte schreibt uns indes eure Meinung zu diesem Thema auf Supermarkt Inside oder bei Facebook und meldet euch gleich auf der Startseite zum unserem kostenlosen Report  an!

Bilder: Archiv Supermarkt Inside

Serien Navigation<< Aldi will es wissen – Endlich wieder Weihnachten !

Trend

To Top