Tesco-News

Tesco Express: Neues Convenience Konzept von Tesco

Tesco Express soll die Ertragssituation verbessern

 

Im Februar des vergangenen Jahres hat Tesco die Aldi Price Match-Garantie eingeführt. Dabei hat der britische Händler die Preise von hunderten Produkten angepasst, um dem Konkurrenzdruck standzuhalten. Die Kampagne schlug gut ein. Das Preisimage von Tesco hat sich extrem verbessert. Tesco konnte zum ersten seit Jahren wieder seinen Marktanteil steigern. Von 26,7 Prozent aus dem Vorjahr ist er auf 27,1 Prozent gewachsen. Auch wenn diese Zahlen erfreulich für den Branchenprimus sind, geben andere Zahlen zu denken. Der Vorsteuergewinn ist im vergangenen Jahr um 19,7 Prozent gesunken. Das hängt zwar vor allem mit Brexit-Vorbereitungen und einmaligen pandemiebedingten Maßnahmen zusammen. Dennoch sucht die Tesco-Gruppe nach Ertragspotenzial. Denn durch die Aldi-Preisgarantie kann Tesco nicht richtig Kapital aufbauen. Die Lösung: Tesco Express, ein neues Convenience-Konzept.

Bei Tesco Express gibt es die Aldi-Preisgarantie nicht mehr

Tesco Express entsteht durch die Umflaggung des Supermarkt-Konzeptes Tesco Metro. Um die Ertragssituation zu verbessern, hebt der britische Händler die Aldi-Preisgarantie für knapp 90 Märkte von Tesco Express auf. Auch wenn die Kunden ihre Tesco Clubcard aufschalten, müssen sie mit deutlichen Preiserhöhungen rechnen. Experten rechnen vor, dass die Preisunterschiede zwischen Tesco Express und den restlichen Märkten bei rund 7 bis 8 Prozent liegen werden. Da Convenience-Kunden meistens bereit sind tiefer in den Geldbeutel zu greifen, erhofft sich Tesco viel von dem neuen Format. Mehr Kapital ist auch dringend notwendig, denn Tesco möchte seine Online-Aktivitäten stark ausbauen.

Online-Aktivitäten fahren Verlust ein

Vor allem sollen die Investitionen die Fixkosten senken. Damit soll mehr Ertrag gesichert werden. Momentan fährt jeder online erwirtschaftete Pfund noch Verluste von 4 Pence ein. Das soll sich natürlich schleunigst ändern. Auch im Bereich der Lieferdienste möchte Tesco mitmischen. Dazu hat das Unternehmen im Juni seinen Ein-Stunden-Lieferdienst „Whoosh“ ausgeweitet. Noch experimentiert man jedoch viel bei diesem Format. Viel Zeit bleibt Tesco jedoch nicht mehr. Die Konkurrenz ist riesig. Die Branchenführer Ocado und zahlreiche Express-Lieferdienste kämpfen um die Gunst der Kunden. Vor allem in London gibt es eine wahre Schlacht um die günstigsten Preise. Wir sind gespannt, wie erfolgreich Tesco mit seinen Formaten sein wird.

Was haltet ihr von den Plänen von Tesco? Glaubt ihr, dass sie auf dem richtigen Weg sind?  Bitte schreibt uns eure Meinung auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Bilder: Archiv Supermarkt Inside

Serien Navigation<< Tesco Aktionäre fordern: Sortiment muss gesünder & nachhaltiger werden!

Trend

To Top