Aldi

Schüsse im Aldi- Markt, zwei Tote!

Dieser Beitrag ist Teil 106 von 107 in der Serie Aldi

Schüsse im Aldi- Markt. Zwei Tote im hessischen Mörfelden- Walldorf.

Foto: Supermarkt-Inside

Etwas Unfassbares hatte sich am Montag, den 15 Januar in einer Aldi- Filiale im hessischem Mörfelden- Walldorf im Kreis Groß-Gerau ereignet.

Die Tat ereignete sich am Montagabend gegen 19.15 Uhr. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt teilte bisher mit, dass der 48 Jahre alte mutmaßliche Täter den Aldi-Markt in der Okrifteler Straße in Mörfelden-Walldorf zum oben genannten Zeitpunkt das Geschäft betrat.  Er ging zum Kassenbereich und soll mehrfach gezielt auf eine Kassiererin geschossen haben, die dabei tödliche Verletzungen erlitt. Anschließend brachte sich der Angreifer selbst um. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft waren zum Zeitpunkt des tödlichen Angriffs außer den Beschäftigten weitere Kunden bzw. Kundinnen in dem Markt. Sie blieben unverletzt und wurden anschließend von einem Seelsorger und Polizisten betreut.

Als Hintergrund für die Bluttat vermuten die Ermittler eine frühere Beziehung zwischen dem Täter und seinem Opfer.  Beamte seien zum Discounter am Rande der Stadt ausgerückt, um Spuren zu sichern und Zeugen zu befragen. Weitere Einzelheiten, etwa zur verwendeten Waffe, wollten Polizei und Staatsanwaltschaft mit Blick auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht preisgeben.

Leider kein Einzelfall, auch bei Aldi…

Foto: Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Bereits im Juni 2022 gab es eine ähnliche Straftat in einem nordhessischem Aldi- Markt in Schwalmstadt. Seinerzeit handelte es sich damals auch um eine Beziehungstat, wobei es sich um eine 53jährige Frau und einen 58jährigen Täter handelte. Der Mann habe dann zunächst die Frau erschossen und die Waffe schließlich gegen sich selbst gerichtet. Von November 2021 bis Februar 2022 soll der Mann aus dem Landkreis Osnabrück mit der Frau eine Beziehung gehabt haben, die von der 53-Jährigen beendet worden war.  Noch am Tattag hatte die Frau Anzeige gegen den Deutschen erstattet wegen Körperverletzung, Nötigung und Nachstellung. Nach Polizeiangaben hatten sich seinerzeit dabei „keine Anhaltspunkte für eine konkrete Gefährdung der Frau ergeben.

Auch wenn es in Deutschland zum Glück noch keine amerikanischen Verhältnisse gibt, kommt es doch immer wieder zu bewaffneten Überfällen in Supermärkten, wie ein Fall im Oktober 2023 in Essen von drei Jugendlichen. Damals ging alles glimpflich ab.

6 Tipps für Mitarbeiter – richtiges Verhalten als Zeuge eines Angriffs im Markt.

Foto: Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Wichtig, wenn ein Überfall passiert, ist die richtige Reaktion von möglichen Zeugen oder Zeuginnen. Hier gibt es Tipps von der Polizei, die unbedingt beachtet werden sollten.

1. Helfen Sie, aber bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr. Setzen Sie Ihre Gesundheit beim Helfen nicht aufs Spiel. 

2. Rufen Sie die Polizei unter 110. Je schneller Sie Hilfe organisieren, umso kürzer ist die Zeit, die Sie selbst vor Ort aushalten müssen.

 3. Bitten Sie andere um Mithilfe. Eine konkrete, direkte Ansprache ist wichtig. Sagen Sie: “Sie, die Dame mit dem bunten Kleid: Helfen Sie mir bitte. Hier wird jemand angegriffen.” Und geben Sie klare Anweisungen: “Rufen Sie die Polizei unter 110.”

4. Prägen Sie sich Tätermerkmale ein. Jede Kleinigkeit kann hilfreich sein: Größe, Haarfarbe oder Kleidung des Täters, besondere Merkmale wie Tattoos oder das Kennzeichen des Fluchtautos.

5. Kümmern Sie sich um Betroffene. Lassen Sie Opfer einer Gewalttat nicht allein zurück. Menschen, die körperlich angegangen wurden, erleben meist einen Kontrollverlust. Sie sitzen meist ganz still da und verstehen die Welt nicht mehr. Dann ist es wichtig, bei ihnen zu bleiben und zu sagen: ‘Ich habe es gesehen. Ich bin da, ich bleibe bei Ihnen.

6. Stellen Sie sich als Zeuge/ Zeugin zur Verfügung. Auch wenn die Gefahrensituation vorbei ist oder sich beruhigt hat: Bleiben Sie vor Ort und sagen Sie als Zeuge bzw. Zeugin aus. Das hilft der Polizei bei der Überführung und Festnahme des Täters.

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside & wie gekennzeichnet.

Serien Navigation<< ALDI Nord lässt es bei der Expansion im Ausland richtig krachen!Tierwohl-Vorreiter ALDI: Ab Juli fünfstufige Haltungsformkennzeichnung >>

Trend

Nach Oben