ALDI-Nord-News

Aldi Nord spendet Millionen in die Ukraine

Aldi Nord spendet 1.0 Millionen € und noch mehr für die Ukraine und senkt in Polen zusätzlich die Preise!

Folgender Post hat uns von Aldi Nord erreicht, wir teilen diesen sehr gerne….

Die jüngsten Ereignisse in der Ukraine bewegen uns alle. Als Grundversorger steht die Unternehmensgruppe #ALDI Nord in der Verantwortung, die Menschen einfach und schnell mit dem Nötigsten zu versorgen.
Wir spenden über die ALDI Nord Stiftungs GmbH 1 Mio. € an #UNICEF für humanitäre Hilfe für Kinder und Familien in der Ukraine, an den Grenzübergängen und in den Nachbarländern.

Sonderbudgets je Aldi Nord Land in Höhe von 500.000 €

Foto: Aldi Nord

Zusätzlich haben alle Regionalgesellschaften in allen ALDI Nord Ländern Sonderbudgets in Höhe von 500.000 € eingerichtet. Um lokale Hilfsorganisationen zu unterstützen, die benötigte Güter für die Ukraine bereitstellen.

Aldi Polen senkt in einigen Filialen an der ukrainischen Grenze die Preise

Als direkter Nachbar spürt ALDI Polen mehr als jeder andere bei ALDI, dass der Krieg in der Ukraine real ist. Menschen fliehen über die Grenze und ukrainische ALDI Mitarbeiter machen sich auf den Weg in ihr Heimatland, um es zu verteidigen.
Um einfach und schnell zu helfen, hat #ALDIPolska in mehreren Filialen in Grenznähe die Preise für über 1.200 Grundprodukte wie Lebensmittel oder Kleidung reduziert. ALDI Polen hat ein Programm für betroffene ukrainische Mitarbeiter aufgelegt und arbeitet derzeit an einem Programm zur Unterstützung von Flüchtlingen.

Was haltet ihr von dieser Maßnahme?  Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside .

 

Content und Bild: Linkedin Post von Dr. Tanja Hacker

 

 

Serien Navigation<< Das neuste Handelskonzept von Aldi NordUkraine: Aldi Nord spendet 25 Sattelschlepper gefüllt mit Babyprodukte >>

Trend

Nach Oben