Werbung
Allgemein

Lidl in den USA: Die Spiele sind hiermit eröffnet!

Lidl startet in Amerika !    “Mit Video”

So lautete unsere Überschrift im Juni zur großen Neueröffnung von Lidl in Amerika.

Unser Video zeigt eine gigantische Resonanz auf die Neueröffnungs-Aktivitäten des Discount-Profis.

In kürzester Zeit sind zehn Filialen ans Netz gegangen und die Kundenresonanz in den Bundesstaaten Virginia, North Carolina und South Carolina ist überwältigend.

Allerdings wird das angriffslustige Lidl-Team in wenigen Wochen schon 20 Märkte in den drei Bundesstaaten betreiben.  Immerhin sollen in den kommenden Monaten 100 weitere Märkte entlang der Ostküste eröffnet werden. Eines steht schon heute fest, was sich Lidl in Sachen Expansion vornimmt, machen Sie auch. Wir gehen jedenfalls davon aus, dass binnen von 10 Jahren bestimmt die 1000 er Marke gerissen wird. Wenn der erfolgreiche Multiplikations-Motor erstmal angelaufen ist, kann nur noch ein Foulspiel den Apparat aufhalten.

Kroger verklagt Lidl im U.S. District Court in Virginia

Im US Food Handel ist schon seit Jahren ein erbitterter Kampf ausgebrochen. Das letzte große Opfer war Wohle Foods , der größte amerikanische Bio-Spezialist wurde von Amazon übernommen. Im Heimatland des E-Commerce Giganten hat diese Nachricht für Angst und Schrecken gesorgt, da Amazon im Online-Geschäft den etablierten stationären Händlern schon reichlich Marktanteile abgejagt hat. Dementsprechend fürchten die Marktteilnehmer jetzt massive Attacken auf das stationäre Geschäft. Des weiteren gehen wir davon aus, dass Amazon mit der Erfahrung von Wohle Foods schnell ein hybrides Absatzkonzept, eine Kombination aus Online und stationären Handel, entwickeln wird.

Diese Nervosität spürt man deutlich beim zweitstärksten amerikanischen Händler. Kroger, ca. 120 Mrd.€ Jahresumsatz und damit die Nr.2 hinter Walmart, hat Lidl verklagt. Grund der Auseinandersetzung ist die neu eingeführte Lidl Eigenmarke  Preferred Selection die eine Nachahmung der Kroger Marke Private Selection sein soll. Mit einer einstweiligen Verfügung wollte man Lidl zwingen die gesamten Sortimente mit dieser Bezeichnung sofort aus den Regalen zu nehmen.

Allerdings wurde dieser Antrag in den letzten Tagen vom Richter John A. Gibney abgelehnt, mit dem Hinweis diesen Fall in einem ordentlichen Prozess im Januar 2018 zu entscheiden.

Damit ist es Lidl gelungen dieses brutale Foulspiel temporär abzuwehren. Aber die Schlacht ist erst ganz am Anfang, auch Aldi gibt in den USA gerade richtig Gas.

Wir halten euch auf dem laufenden.

 

Erste Eindrücke zeigen den großen Andrang schon bei der Eröffnung.

Quelle: SMI

 

Serien Navigation<< Jetzt Amazon Fresh auch in München, 500 Mio.€ Umsatz-PotentialAmazon ist jetzt auch in Europa stationär, Walmart und Lidl kämpfen in den USA >>

Comments

comments

Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben