Praxis-Tipps

„Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck!“

Dieser Beitrag ist Teil 116 von 115 in der Serie Basics des LEH

Die Bedeutung der Regaloptik im Lebensmitteleinzelhandel.

Für die meisten Herstellerfirmen und auch für die meisten Einzelhandelsgeschäfte wird der Hauptumsatz über die Regalplatzierung bzw. der Stammplatzierung generiert.  D.h., der Hauptumsatz wird mit dem Standort umgesetzt, an dem die Ware fast immer, außer bei Aktionen, der Kundschaft angeboten wird. Laut aktueller Studien werden ca. 70% – 80% des Umsatzes über die Stammplatzierung im Regal umgesetzt. Dazu kommen jährlich „Tausende“ neue Artikel auf den Markt. Deshalb sollte bei dieser Platzierung ein besonderer Augenmerk auf der Pflege und Handhabung liegen. Die Produkte haben ihren festen Platz und können so von den Verbrauchern schneller gefunden werden. Diese feste Platzierung erleichtert Planeinkäufe und verringert unnötiges Suchen im Markt. Dazu kommt zusätzlich noch der wichtige Aspekt des Impulskaufes hinzu. Denn: Eine ansprechende Regalübersicht und Ordnung, die die optimale Erreichbarkeit und Sichtbarkeit der Artikel unterstützt. verleitet die Kunden und Kundinnen zu vermehrten Impulskäufen und gewährt einen verbesserten Einkaufskomfort.  Das bedeutet im Umkehrschluss auch höhere Umsätze für den Handel.

„Das Auge kauft mit“

Im gesamten Einzelhandel hat sich in den letzten Jahren mittlerweile ein Trend durchgesetzt, den man mit dem Begriff „Erlebniseinkauf“ verbinden kann. Das heißt auch, dass Kunden heutzutage nicht „nur“ einkaufen wollen, sondern auch gewisse Erwartungen an ein modernes Einzelhandelsgeschäft haben. Dazu gehört neben verschiedener Serviceangebote oder auch besonderer Aktionsplatzierungen, ein sauberes und optisch einwandfreies Regalbild. Shopper wollen schnell und einfach ihre Produkte im Regal finden können.Ein langer Suchprozess ist frustrierend und fördert den Kaufabbruch. Meist sind es nur ein paar Millisekunden, die darüber entscheiden, ob ein Produkt im Warenkorb landet oder nicht. Besonders in den Impulskategorien Süßware oder Convenience ist ein aufgeräumtes und übersichtliches Regal von immenser Wichtigkeit. Shopper entscheiden in Sekundenschnelle, ob und was sie kaufen wollen. In einer Welt, in der Produkte und Dienstleistungen zunehmend vergleichbarer geworden sind, spielen jedoch noch weitere Faktoren im Rahmen der Kundenerwartungen eine Rolle. Neben der Verfügbarkeit der Produkte und dem komfortablen Einkauf, sind das Erlebnis und das Wohlgefühl für Kunden von besonderer Wichtigkeit.

Die Blockplatzierung ist die Nummer Eins 

Foto: POS TUNING

Die umsatzstärksten Platzierung im Einzelhandel sind die Block – oder auch Vertikalplatzierungen.Hierbei werden Artikelgruppen vertikal und in Blöcken angeordnet, so dass Kunden, beim Blick entlang des Regals eine Vielzahl von Produkten aus einer Kategorie übersichtlich präsentiert bekommen. Die Blockplatzierung ist zudem sehr gut mit der Farbsortierung zu kombinieren. 

Im Gegensatz zur horizontalen Warenplatzierung können Shopper, bei der vertikalen Platzierungsform von einem bestimmten Haltepunkt aus die gesamte Warengruppe übersehen. Das erleichtert den Kauf erheblich. Die Blockbildung ist besonders für breitere Warenträger ab ca. 2,00 Meter gut geeignet. Die Blockpräsentation erleichtert die Darstellung zusammengehöriger Produkte und fördert die Übersicht für die Kunden. Im besten Fall können Produkte ohne die Hilfe vom Verkaufspersonal gefunden werden und die Zufriedenheit bei den Kunden steigt.

POS TUNING 

Das Unternehmen POS TUNING mit Sitz im schönen ostwestfälischen Kurort Bad Salzuflen bietet dem Handel bereits seit 1998 verschiedene kosten- und zeitsparende Warenregalsysteme für eine optimale Warenpräsentation an. Der Vorteil dieser Systeme liegt unter anderem darin, dass der Regalpflegeaufwand des Personals stark minimiert werden kann. Dazu gehört auch ein erprobtes Warenvorschubsystem, welches schon seit Jahren in bedeutenden Unternehmen erfolgreich eingesetzt wird. 

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside & wie gekennzeichnet / Beitragsbild: POS TUNING

Serien Navigation<< Oldie but Goldie: Preisauszeichner im Supermarkt

Trend

Nach Oben