Allgemein

Ist Real verkäuflich?

Mit einem Datenraum will Metro den Verkauf von Real vorantreiben

Jetzt wird es ernst. Olaf Koch, der Metro-Vorstand, schafft Fakten um das Real-Geschäft. Bis Mitte November soll ein Datenraum fertig sein. Die Merrill Lynch Bank of America bereitet gemeinsam mit der Metro-Hausbank JP Morgan den Verkauf vor. Sobald der Datenraum für Interessenten zugänglich ist, erhofft man sich einen Übernehmer zu finden. Auch der Name Amazon als möglicher Käufer fiel. Das erfreut die Metro-Zentrale in Düsseldorf. Es bleibt spannend, wer zuschlagen wird! Auf alle Fälle scheint Real attraktiv zu sein.

Zuvor gab es aber einige Hürden zu überwinden

Im Jahr 2015 stand der Firmenwert noch bei fast 1,1 Mrd. Euro. Solche hohen Buchwerte schrecken Käufer ab. Inzwischen liegen wir bei einem Firmenwert von nur noch 60 Mio. Euro. Außerdem halfen der Beitritt zu Markant und zum Einkaufsbündnis RTG. Denn dadurch konnten Einsparungen erzielt werden. Weiter wurde der Zukunftstarif mit Verdi gekündigt. Dadurch gilt der Bestandsschutz für 265 Märkte nicht mehr. Und dann auch noch die Anwendung des DHV-Tarifvertrags. All das macht das Real-Geschäft für Käufer attraktiv.

Wie steht Real nun da?

Den größten Vermögenswert bilden wohl die 65 Real-Häuser. Denn die sind immer noch Eigentum des Händlers. Der Gesamtwert dieser Real-Häuser soll noch auf eine Milliarde Euro geschätzt sein. Des weiteren ist Real an zehn SB-Warenhäusern mit 40 Prozent beteiligt. Allerdings ist ebenso die Frage zu beantworten wie hoch der Investitionsbedarf ist für die mittelfristige Betreibung dieser Häuser. Also, können wir davon ausgehen das der zu zahlende Kaufpreis nur ein Teil der gesamten Aufwendungen des Käufers sein wird. Denn die Großflächen-Konkurrenten wie z.b. Kaufland und Globus haben in den letzten Jahren schon reichlich in die eigenen Flächen investiert.

Nun warten alle auf die Umsatzzahlen für das Ende September abgelaufene Geschäftsjahr. Wenn die in den nächsten Tagen veröffentlicht werden, zeigt sich, wie schlagkräftig Real operativ noch ist.

Wir sind gespannt und fiebern mit. Erst am 10.Oktober haben wir zu diesem heißen Thema geschrieben. Wie seht Ihr die Entwicklung? Ist Real so attraktiv, dass es eine wilde Schlacht um die SB-Warenhäuser geben wird?

Kommentiert eure Meinung hier bei uns auf Supermarkt Inside oder Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt Inside

Serien Navigation<< Realmärkte im Fokus der ganzen LebensmittelbrancheReal-Umsätze unter Druck >>

Trend

Nach Oben