EDEKA-News

Real-Deal: Aus Real wird bei Edeka auch Marktkauf!

Real wird Marktkauf

Die Wettbewerbsbehörde hat der Edeka erlaubt, Real-Märkte von der SCP zu übernehmen. Allerdings liegen für einige Standorte deutliche Auflagen vor. So können die Genossen aus Hamburg 45 statt wie ursprünglich geplant 72 Standorte in das Edeka Filialnetz problemlos integrieren. Bei weiteren sechs Märkten haben die Wettbewerbshüter besondere Auflagen verfügt, wie z.b. Teilflächen temporär an andere Unternehmen des Lebensmittelhandels abzugeben, oder andere eigene Märkte einfach vom Markt zu nehmen. Die anderen 21 zur Übernahme angemeldeten Betriebe wurden abgelehnt. Offensichtlich hatten die Wettbewerbshüter große Sorgen, dass die Edeka, die Nr.1 des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland, wohl in unterschiedlichen Regionen einfach zu stark werden könnte. Jedoch wird das historische SB-Warenhaus Logo Marktkauf, auch im Südwesten wieder stärker zum Einsatz kommen.

Marktkauf: Totgesagte leben oftmals länger…

Das gilt auch für das frühere sehr erfolgreiche SB-Warenhaus Unternehmen Marktkauf. Der damalige Großflächen-Primus Markkauf ist immer mehr in die roten Zahlen gerutscht und wurde dann von der Edeka komplett einkassiert. Demzufolge wurde dann im Juni 2007 bekannt, dass die verbliebenen 186 Marktkauf-SB-Warenhäuser auf die Regionalgesellschaften von Edeka aufgeteilt werden. Außerdem hat die Edeka viele der seinerzeit defizitären Marktkauf-SB-Warenhäuser privatisiert und in E-Center, umgewandet. Insider rechneten damit das die Marke Marktkauf zügig vom deutschen Markt verschwindet. Offensichtlich handelt es sich hierbei aber um eine grobe Fehleinschätzung.

Denn, aus Real wird nun auch Marktkauf

Die sehr erfolgreiche Edeka Region Südwest wird nun in Kürze die ersten drei Real SB-Warenhäuser Umflaggen auf das historische Marktkauf Logo. Die 1. von der SCP übernommene Großfläche der ehemaligen Metro-Tochter soll schon am 11.6. das neue Logo der Genossen aus Offenburg tragen. Demzufolge wird die Edeka den heutigen Real-Markt in Kaiserslautern mit seinen knapp 7.000 qm Verkaufsfläche und ca. 20.0 Mio. Euro Umsatz zuerst umstellen.

1. Kaiserslautern, Mannheimer Straße Rheinland-Pfalz Übernahme durch Edeka zum 11. Juni 2021

Dann folgt wenige Wochen später der Real in Kirchheim am Neckar. Dieser Markt liegt nur wenige Kilometer entfernt von der Kaufland-Zentrale in Heilbronn und könnte durchaus ein Ärgernis bei den Managern der Schwarz Gruppe sein. Denn in dieser Region, ist es seit Jahren keinem Wettbewerber von Kaufland gelungen eine Großfläche anzusiedeln. Der modernisierte Standort mit knapp 6000 qm Verkaufsfläche und ca. 25.0 Mio. Umsatz dürfte den Genossen viel Freude bereiten.

2. Kirchheim am Neckar, Max-Eyth-Straße Baden-Württemberg Übernahme durch Edeka zum 2. Juli 2021

Und schon vor den großen Sommerferien soll der große Real in Horb auf Marktkauf umgestellt werden. Mit 5000 qm Verkaufsfläche und eine entspannte Wettbewerbssituation sind die historischen Umsätze von ca. 25.0 Mio. wieder gut erreichbar.

3. Horb, Hahnerstraße Baden-Württemberg Übernahme durch Edeka zum 30. Juli 2021

Die Edeka Südwest fackelt nicht lange und macht demzufolge reichlich Tempo bei der Integration der neuen Großflächen.

Real in Kirchheim

Laut Bundeskartellamt darf,

Kaufland 92 Standorte,

Globus  24 Standorte und 

Edeka 51 Standorte übernehmen.

Was haltet ihr von der ganzen Entwicklung im Real-Deal? Bitte schreibt uns indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside 

 

Serien Navigation<< Famila, Hit, Tegut, & co. wollen auch Real-Märkte!Real-Deal: Kaufland wächst und wächst & Real schrumpft! >>

Trend

Nach Oben