real-News

Real-Schließungs-Liste: Die nächsten 10 Märkte müssen aufgeben!

SCP setzt als Eigentümer von Real klare Ziele

Seit Monaten steht die Übernahme der Real-Märkte im Fokus der Lebensmittelbranche in Deutschland. Jetzt will der Eigentümer SCP das Thema der Abwicklung offensichtlich weiter beschleunigen. Zu Ende Januar gibt der Investor schon 13 Märkte an Kaufland weiter, diese werden dann an einem “lagen Wochenende” auf Kaufland umgestellt. Bis in den Mai 2021 wollen die Großflächen-Macher der Schwarz Gruppe sogar 26 Märkte von Real auf Kaufland umgestellt haben. Ein wirklich sportliches Vorhaben und das während des Corona-Lockdowns. Jedoch wurde auch die Real-Schließungs-Liste um 10 Standorte auf  25 erweitert.


Primal State

Globus will auch seine Chance nutzen

Wie bereits Berichtet hat Globus für 24 Real-Märkte ebenfalls die Übernahmefreigabe vom Bundeskartellamt erhalten. Wann es hier mit den ersten Märkten los geht bleibt noch eine spannende Frage. Allerdings haben die Macher von Globus schon viele notwendige Vorbereitungen angestoßen und auch schon reichlich Liquidität ins Haus geholt.

Mehr als 100 Real Standorte sollen schon in 2021 von der SCP an neue Betreiber weitergereicht werden.

Die SCP will insgesamt in diesem Jahr mehr als 100 Märkte abgestoßen haben. Für 2022 blieben dann noch circa 150 Real-Märkte bei dem russischen Investor übrig. Aber auch da will SCP nicht lange fackeln. Spätestens in 2022 sollen ebenso diese Standorte dann weitergegeben oder geschlossen (Real-Schließungs-Liste ) sein. Gerade das Thema Schließung bewegt logischerweise die Gemüter in den Märkten und der Zentrale. Jedoch hat die SCP von Anfang erklärt das man mindestens für ca. 30 Standorte keine wirtschaftlichen Perspektiven sieht. Demzufolge fackeln die Macher mit Standorten die seit Jahren hohe Verluste machen nicht lange rum und gehen konsequent zur Sache. Somit ist höchstwahrscheinlich das “Aus” für die unten stehenden 25 Real-Standorte unvermeidbar. Der vereinbarte Sozialplan wird hoffentlich für die über 1000 betroffenen Mitarbeiter der Märkte eine einigermaßen akzeptable Lösung aufzeigen. Wir hoffen auf jeden Fall das Beste.

Real-Schließungs-Liste: Diese 25 Real-Märkte müssen oder mussten schon schließen. Vor wenigen Tagen wurden die 10 Standorte 16-25 auf unserer Liste als weitere Schließungskandidaten benannt. Mal schauen was da in nächster Zeit noch folgt….

  1. Berlin-Spandau
  2. Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt)
  3. Duisburg-Süd (Nordrhein-Westfalen)
  4. Frankenthal (Rheinland-Pfalz)
  5. Goslar (Niedersachsen)
  6. Herten-Westerholt (Nordrhein-Westfalen)
  7. Leißling – Weißenfels (Sachsen-Anhalt)
  8. Mönchengladbach-Reydt (Nordrhein-Westfalen)
  9. Augsburg (Bayern)
  10. Bad Sobernheim (Rheinland-Pfalz)
  11. Bamberg (Bayern)
  12. Deggendorf (Bayern)
  13. Papenburg (Niedersachsen)
  14. Rheine (Nordrhein-Westfalen)
  15. Wildau (Brandenburg)
  16. Villingen Schwennigen
  17. Cuxhaven
  18. Hannover
  19. Neustadt
  20. Dortmund-Eving
  21. Kenn
  22. Hassloch
  23. Maintal-Dörnigheim
  24. Mönchengladbach-Neuwerk
  25. Ansbach

Real in Aisch: Auf der Real-Schließungs-Liste!

13 Real-Standorte werden in Kürze Kaufland….

Wo Schatten ist, ist irgendwo auch Licht! An 13 Real-Standorten geht es jetzt schon weiter, die Märkte werden Ende des Monats schon von Real auf den neuen Betreiber Kaufland umgestellt. Für weiter 79 Standorte und damit für 92 insgesamt hat Kaufland die Freigabe des Bundeskartellamt ebenfalls in der Tasche.

  1. Paderborn

  2. Bochum-Wattenscheid

  3. Detmold

  4. Heinsberg

  5. Edingen-Neckarhausen

  6. Neuss 2

  7. Hamm-Heessen

  8. Ettlingen

  9. Kulmbach

  10. Oldenburg 1

  11. Germersheim

  12. Moers 1

  13. Aachen

Was haltet ihr von dieser Entwicklung?  Bei Real ist nach wie vor viel los. Bitte schreibt uns indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Supermarkt-Inside ist einer der deutschen Top-Blogs und die Nr.1 im deutschen Lebensmitteleinzelhandel….

Bildschirmfoto der Bloggerei vom 23.1.2021

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

 

Serien Navigation<< Globus stärkt sein Kapitalpolster vor dem Real-DealUnsere Real-Listen-Zusammenfassung – three in one! >>

Trend

To Top