Kaufland

Real-Deal! Kaufland kann definitiv gewinnen….

Kaufland wollte 101  Real-Märkte übernehmen und nun könnten es 92 werden…

Das Kartellamt hat die Prüffrist erneut verlängert, doch eine Lösung ist in Sicht.

Die Behörde will offensichtlich die Übernahme von unterschiedlichen Real-Standorten durch Kaufland wie gewünscht, nicht durch gehen lassen. So die Informationen aus dem Amt, allerdings bahnen sich Alternativen an.

Aus Real wird Kaufland

Das Kartellamt hat große Sorge um den Machtzuwachs von Schwarz im Markt. Demzufolge betonte die Behörde, dass die Schwarz-Gruppe, zu der Kaufland und Lidl gehört, mit einem Europa-Umsatz von etwa 115,0 Milliarden Euro schon jetzt hier der größte Lebensmitteleinzelhändler sei.

Jedoch bahnt sich eine Lösung an

Die Verkäufer der SCP Group und Kaufland haben dem Kartellamt Anfang November Vorschläge für die Lösung der Wettbewerbsprobleme  in den unterschiedlichen Segmenten vorgelegt.

Diese Vorschläge müssen nun geprüft werden. Demzufolge verlängert sich die Prüffrist der Beamten ein weiteres Mal bis voraussichtlich zum 30. Dezember. Die SCP hatte eigentlich darauf spekuliert schon im Herbst 2020 reichlich defizitäre Real-Märkte an Kaufland weitergeben zu können. Jetzt müssen die Finanzinvestoren das gesamte Real-Paket durch das Weihnachtsgeschäft bringen. Ob die angeschlagene Real-Mannschaft hier noch voll am Ruder ist, werden die Ergebnis zeigen.

Kaufland hat 101 Real-Standorten angemeldet….

SCP und Kaufland sind guter Dinge. Das Kartellamt will offensichtlich 92 der 101 von Kaufland angemeldeten Standorte durchwinken. Demzufolge würde der Großflächendiscounter mit dem roten K im Logo in der Zukunft knapp 800 SB-Warenhaüser in Deutschland betreiben können.

Globus will auch Real-Märkte

Regionale Händler können nun auch zum Zuge kommen. Das SB-Warenhaus Unternehmen Globus hat sein Interesse an 16 Real-Märkten rechtzeitig angemeldet. Jetzt keimt definitiv noch mehr Hoffnung im Unternehmen auf, auch etwas von der Torte abzubekommen, da Kaufland nicht alles bekommen soll was sich der Discount-Riese gewünscht hat.

Die SB-Warenhaus-Profis aus dem Saarland Globus befinden sich weiterhin in guten Gesprächen mit X+Bricks bzw. SCP. Offensichtlich besteht hier noch berechtigterweise der Glaube, auf eine große Chance für eine überproportionale Großflächen-Expansion in Deutschland hinzubekommen.

Edeka hat ebenfalls 72 Real-Standorte zur Übernehme angemeldet. Auch hier prüft das Kartellamt noch. Also dieser gesamte Transfer bleibt noch weiterhin spannend.

Der Deal hält die Branche in Atem. Allerdings können sich die Real-Mitarbeiter freuen, denn fast alle Unternehmen die Filialen übernehmen wollen sind im Personalgeschäft für die Zukunft top aufgestellt und werden in der Regel eine sicher Zukunft für die Mietarbeiter anbieten.

 

Was haltet ihr von diesem Thema? Bitte schreibt uns bitte indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Emmas Enkel von real,- ist schon wieder futsch….Lieferanten fürchten Druck von Kaufland >>

Trend

Nach Oben