REWE-News

Night Store-Check bei “REWE TO GO” Köln

Dieser Beitrag ist Teil 82 von 92 in der Serie Rewe

REWE TO GO ist das erfolgreiche Convenience-Konzept von Lekkerland und dieses wird nicht nur an den Aral-Tankstellen eingesetzt. In immer mehr top City-Lagen tauchen die Genossen der REWE mit diesem besonderen Brand auf, so auch in Köln.

Rewe TO GO in Köln / Foto: Supermarkt-Inside

Immer wieder macht sich Supermarkt-Inside auf den Weg zu unterschiedlichen Store-Check Touren. Diesmal hat unser Team für euch mal wieder eine Nachtschicht eingeschoben. Diesmal sind wir noch vor Mitternacht im Kölner Centrum bei REWE TO GO zum Night Store-Check aufgetaucht. Gerade hier in Köln, nur wenige Kilometer entfernt von der Hauptverwaltung der REWE sollte uns eigentlich eine stimmende Marktleistung erwarten, oder?

Köln-City in der Nacht: REWE TO GO & Kingdom of Sweets machen fett Kasse!

Kingdom of Sweets in Köln / Foto: Supermarkt-Inside

In fast unmittelbarer Nachbarschaft zu “Kingdom of Sweets” liegt der besondere Rewe-Markt im Zentrum von Köln. Nur kurz am Rande: Was sich im “Kingdom of Sweets” (“Süsswarenfachmarkt-Diskothek”) hier am späten Freitag Abend abgespielt hat, ist einfach unfassbar. Extrem laute Musik lock hunderte Menschen in den Süsswaren-Tempel, die vielfach jungen Kunden haben offensichtlich jegliche Preis-Sensibilität für Süsswaren vergessen und kaufen zum coolen Discobeat ungebremst. Nach wie vor haben offensichtlich pure Süsswaren-Filialisten mit einem zeitgemäßen Verkaufskonzept einen extrem guten zulauft in top Lagen.

REWE TO GO mit tollem Standort

Rewe TO GO in Köln / Foto: Supermarkt-Inside

Eine gute Ecklage und eine große Werbeanlage von REWE TO GO mit dem stimmenden Claim, Fast.Frech.Food sorgen für reichlich Aufmerksamkeit am späten Abend. Fast alle Geschäfte in der Nachbarschaft haben zu, nur im REWE TO GO drängeln sich noch kurz vor Mitternacht die Kunden zwischen den Regalen. Das pfiffige Sortiment bietet alles was Nachschwärmer so benötigen. Getränke, Snacks, Eiscreme, Süsswaren, frischen Kaffen, Kondome, Backwaren und vieles mehr. Offensichtlich ist es den Machern von REWE TO GO gelungen ein Sortiment zusammen zu stellen das der urbanen Zielgruppe sehr gefällt.

Self-Service, Geschwindigkeit und ein Lifestyle Konzept sorgt für viel Akzeptanz

Rewe TO GO in Köln / Foto: Supermarkt-Inside

Die sehr attraktive Ladengestaltung und das moderne Verkaufskonzept kommt bei den Kunden gut an. Fast alle Sortimente sind in Selbstbedienung zu kaufen. Für Tabakwaren und einige Bedingungsartikel gibt es jedoch einen kleinen Servicebereich, der auch am späten Abend von zwei sehr freundlichen Mitarbeitern besetzt war.

Große Plakate und moderne Screens informieren die Kunden über aktuelles im Sortiment. Eine gut funktionierende “Self-Check-Out” Zone sorgt für eine sehr flotte Abwicklung. Gerade die typischen kleinen Durchschnittseinkäufe gehen hier sehr reibungslos über die Kasse. Das bezahlen mit dem Handy und Karte dominiert den flotten Prozess.

Fazit:

Rewe TO GO in Köln / Foto: Supermarkt-Inside

Der REWE TO GO in Köln-City ist echt gelungen und hat mal gar nichts mit den teilweise schwierigen Tankstellen-Shops bei Aral zu tun. Mit diesem pfiffigen Handelskonzept für Top-Lagen in den großen Citys kann Lekkerland definitiv noch gut expandieren. Solange sich hier noch günstige Mieten und deutlich höhere Verkaufspreise durchsetzen lassen.

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Mehr Abholstationen: REWE macht Power bei Click & Collect.REWE und Tafel kooperieren für armutsbetroffene Menschen >>

Trend

Nach Oben