Aldi Süd

Aldi Süd neuer Vermieter von Rewe im OSS?

ALDI SÜD hat das Büro- und Geschäftsgebäude „OSS“ in Frankfurt-Sachsenhausen erworben und beginnt schrittweise mit der Revitalisierung der 8.000 qm großen Immobilie.

Oskar-Sommer-Straße 15-17, Frankfurt-Sachsenhausen: Der neue Eigentümer des so genannten „OSS“, welches rund 8.000 qm Mietfläche auf einem 3.500 qm großen Grundstück umfasst, heißt ALDI SÜD. Das Local Office Rhein Main, das örtliche Immobilienbüro des Discounters, beginnt jetzt mit der Wiederbelebung des Gebäudes. „Wir planen, das Gebäude zu erhalten und zu revitalisieren. Die heutige Büronutzung wird in den kommenden zwei Jahren unter Einhaltung der aktuellen energetischen Standards zu Wohnzwecken umgebaut“. Erklärt Thorsten Pufe, Director Real Estate im Local Office Rhein-Main.

Die Immobilie wurde 1966 erbaut und bis Ende Juni 2022 in den oberen Etagen von der Deutschen Bahn als Bürofläche genutzt. Im Erdgeschoss befindet sich seit Anfang der 1970er Jahre ein Lebensmitteleinzelhändler. Verkäufer des Objektes sind die Ashtrom Properties Germany GmbH aus Berlin und die SH.I.R. Real Estate Germany GmbH aus Frankfurt.

Foto: Joe

ALDI SÜD als starker urbaner Immobilienpartner

ALDI SÜD ist in den Ballungsgebieten Rhein-Main, Köln, München und Stuttgart am Ankauf LEH-geeigneter Grundstücke und Liegenschaften interessiert. Und möchte diese als Mixed-Use-Immobilien effizient zu nutzen und somit auch den Themen Umwelt und Flächenversiegelung Rechnung zu tragen.

Was haltet ihr von dieser Entwicklung? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside .

 

Content: Pressemitteilung vom 28.7.2022 von ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

 

Serien Navigation<< REWE verzichtet auf Papier-HandzettelRewe erwartet Gewinnrückgang! >>

Trend

Nach Oben