Globus-News

Real-Deal: Globus haut auf die Pauke – 500 Mill. € Investitionen!

Der Real-Deal läuft bei Globus auf vollen Touren auch der Ausbau der Online- Aktivitäten kommt voran!

Globus plant, seine Investitionen, auch wegen der Real– Integrationen, auf ein Rekordhoch von ca. einer Milliarde Euro aufzustocken. Trotzdem ist auch in anderen Bereichen mehr Aktivität geplant. Die neue Geschäftsführung lässt es richtig krachen.

Real-Deal: Übernahme von alten SB-Warenhäusern 

Die Übernahmen von Real- SB- Warenhäusern hat verständlicherweise viel Geld gekostet, es wird von einem Anstieg zum Vorjahr von ca. 50 Prozent geredet. Hier gibt es zwar keine genauen Zahlen, was die Real- Übernahme genau gekostet hat, aber es ist klar, dass hier ein Großteil der Investitionen eingeflossen ist. Ziel ist es ja auch, die Real- Märkte positiv in das Globus- Konzept mit Erfolg zu integrieren. Laut Experten soll sich die Übernahme eines Real- Marktes mit einer zweistelligen Millioneninvestition beziffern.

Schon im letzten Geschäftsjahr wurden einige Real- Häuser integriert- und es geht weiter. Ziel von Globus ist es, zu den derzeitigen 50 Großflächen ca. 20 hinzu zu fügen. Neueröffnungen sind u.a die ehemaligen Real- Märkte in Eschborn und Neuenkirchen. Laut einer Meldung im SWR investiert Globus allein in dem ehemaligen Real in Wittlich ca. 30 Millionen Euro. Die Neueröffnung sei im Frühjahr 2022 geplant. Das Besondere: alle ehemaligen Real- Mitarbeiter sind übernommen- keine Selbstverständlichkeit.

Globus in Eschborn geht bald ans Netz

Auch soll in den kommenden Monaten in Eschborn der ehemalige Real frisch an das Netz gehen. Dazu gehört u.a. eine Bäckerei mit Backstube mit modernsten Öfen und Knetmaschinen, eine Metzgerei mit Zerlegeraum, eine Wurstküche, Kühl- und Lagerräumen und ein großzügiges Restaurant. Demzufolge entsteht eine komplett neue zukunftsfähige Großfläche im Einzugsgebiet von Frankfurt.

Für Globus ist die Real-Übernahme auch eine neue und große Chance für die Zukunft. Der Markthallen- Charakter und das Image kann das Unternehmen dadurch deutlich stärken.

Baustelle Eschborn

Wie sieht es bei Globus bei E- Commerce aus?

Auch hier forciert der Händler das Tempo. Aufgrund des Trends im Lieferservice, plant Globus auch hier mit einzusteigen. Hier wird aktuell geplant und vorbereitet, wie das Konzept aussehen soll, ob in Eigenregie oder mit festen Partnern. Hier gibt es offensichtlich noch kein genaues Startdatum.

Auch soll das Konzept Click & Collect verbessert und erweitert werden, das aktuell in sechs Globus- Standorten für Kunden nutzbar ist. Hier kann der Kunde online bestellen und seine Ware im Markt abholen. Aktuell ist das Unternehmen  dabei, an vier weiteren Standorten dieses Konzept um zu setzen.

Globus macht fett Kasse!

Die Zahlen sehen bei Globus sehr solide aus. Laut dem DIX Fachmagazin schliesst die Globus-Gruppe schließt das erste Geschäftshalbjahr 2020/2021 (1.7.2020 bis 31.12.2020) mit einem Umsatz von 3,92 Mrd. Euro (EBIT 194,3 Mio. Euro) ab. Dabei erreichten die 47 deutschen Globus SB-Warenhäuser mit 1,53 Mrd. Euro (1,75 Mrd. Euro inkl. Tankstellen) ein Umsatzplus von 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit einem Umsatz von 952 Mio. Euro im ersten Halbjahr verzeichneten die 90 Baumärkte sowie die sechs AlphaTecc-Elektrofachmärkte ebenfalls ein Umsatzwachstum von 3,7 Prozent.

Bitte schreibt uns indes eure Meinung zu diesem Thema auf Supermarkt Inside oder bei Facebook und  meldet euch gleich auf der Startseite zum unserem kostenlosen Report  an!

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Haben die Großfläche nach Corona noch Zukunft?KaDeWe die 6. Etage lieben wir… >>

Trend

Nach Oben