Digitalisierung

13 Tipps für den stimmigen WEB-SHOP

Lemke informiert….

Eine  permanent gepflegte Internetseite oder WEB-SHOP haben größte Priorität

Auch wenn der stationäre Handel immer wichtig bleiben wird, sollte sich jeder Einzelhändler immer Gedanken machen, wie er selbst seinen Onlineshop gestalten muss. Jeder Händler muss im Internet auch zu finden sein. Immer mehr Kunden nutzen beides, stationärer Einkauf und Interneteinkauf. Eine  permanent gepflegte Internetseite des  Geschäftes ist deshalb heutzutage wichtig.

1. Sortiment im WEB-SHOP

Die Sortimentsgestaltung ist im Online Shop mindestens ebenso wichtig wie im wirklichen Ladengeschäft. Shop-betreiber,  die sich auf eine Nische konzentrieren sind damit oft erfolgreicher als die Anbieter aller Sortimente. Beliebt sind Dinge die mit eigenen Bildern oder Text versehen werden können.

2. Usability

Die Benutzerfreundlichkeit steht ganz oben in der Liste der Erfolgskriterien. Nur wo der Kunde sich zurechtfindet, kauft er auch ein. Dazu gehört eine sinnvolle Navigationsstruktur ebenso wie ein ansprechendes Design.

3. WEB-SHOP Service

Kurze Reaktionszeiten gehören einfach dazu im E-Commerce. Zumindest während der üblichen Geschäftszeiten sollten E-Mails kurzfristig beantwortet und die telefonische Erreichbarkeit gegeben sein.

4. Versandkosten

Günstige Versandkosten sind bei den Kunden im Online Handel sehr beliebt.

5. Sicherheit

Kundendaten und Kreditkarteninformationen sollten verschlüsselt per SSL übertragen werden. Das dies ein wichtiger Schutz und keine technische “nice to have” Spielerei ist wissen inzwischen auch die weniger technisch versierten Internetnutzer.

6. Datenschutz

Der vertrauensvolle Umgang mit den überlas-senden Kundendaten ist essentiell. Der Kunde muss die Sicherheit haben, dass sein Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Datenschutzerklärung beachten. Impressum und AGB korrekt einfügen (am besten Rechtsberater fragen).

7. Warenpräsentation

Nur was gut aussieht wird auch gekauft. Gutes Bildmaterial ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Online Shop. Keiner kauft gerne die Katze im Sack.

8. Produktbeurteilungen

Eine sinnvolle Web 2.0 Errungenschaft: Bewertungen anderer Benutzer die ein Produkt schon gekauft haben und Ihre Erfahrungen anderen Interessenten mitteilen.

9. Produktsuche

Der Kunde kann nur das kaufen was er auch findet. Dabei spielt die Produktsuche im Online Shop eine entscheidende Rolle. Viele Besucher eines Online Shops nutzen sofort das Suchfeld – ohne manuell durch die Kategorien zu navigieren. Bei der Suche benutzen Kunden oft andere Produktbezeichnungen als die Bezeichnungen unter denen die Produkte im Shop geführt werden. 

10. Zahlverfahren

Zur Abwicklung der Zahlung stehen dem Online Shop Betreiber verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Fehlt dem Kunden das bevorzugte Zahlverfahren im Online Shop wird der Warenkorb häufig an der Kasse stehengelassen.

11. Technische Voraussetzungen

Lange Ladezeiten schrecken jedoch ab. Ist die Applikation zu schwerfällig macht das Shoppen keinen Spaß. Hier regelmäßig Tests durchführen. Die Maßnahmen sind oft sehr simpel.

12. Online Marketing

Erst sinnvolle Online Marketing Maßnahmen bringen Bekanntheit, Besucher und Kunden. Budget einplanen. Beliebt sind Dinge die mit eigenen Bildern oder Text versehen werden können. Allerdings sind AD,s vielfach sehr teuer, achtet auf günstige Zeiten.

13. Kommunikation

Weisen Sie in Ihren Werbehandzetteln und im Geschäft auch immer auf Ihren Onlineshop hin. Besonders am Wochenende oder wenn ein Geschäft geschlossen ist, nutzen Kunden immer mehr das „Bummeln“ im Netz.

Hans Günter Lemke hat dazu auch ein neues Buch herausgebracht. Siehe auch unter „Praxistipps- Bücher“. Oder  Infos dazu unter: www.lemke-training.de

 

Bitte schreibt uns indes eure Meinung zu diesem spannenden Thema. Gerne auf Supermarkt Inside oder bei Facebook und meldet euch gleich auf der Startseite zum unserem kostenlosen Report  an!

Bilder: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< „Beratungsklau“ und mehr – Handbuch für den HandelLadendiebstahl, was mache ich mit dem Dieb? >>

Trend

Nach Oben