Werbung
Praxis-Tipps

Wie gewinne ich heutzutage gute Mitarbeiter?

Lemke informiert Teil 2:

Eine Stecknadel im Heuhaufen finden – so schwierig kann die Suche nach geeignetem Personal für  sein Unternehmen sein. Denn das Angebot an guten Mitarbeitern ist häufig kleiner als die Nachfrage.

Zuerst muss überlegt sein, welche Möglichkeiten und Chancen es gibt, Mitarbeiter überhaupt zu finden.

Möglichkeiten, neue Mitarbeiter zu finden:

  • Agentur für Arbeit und Handelskammern

Natürlich bieten die Bundesagentur für Arbeit und die einzelnen regionalen Jobcenter eine Menge potenzielle Kandidaten für eine neu zu besetzende Stelle, je nachdem, welche Qualifikationen verlangt werden. Macht einen Termin mit einem Ausbildungsberater der Kammer in eurer Region. So erfahrt ihr auch, wie euer eigener Betrieb im Umfeld gesehen wird und wie es um das Image „bestellt“ ist. Hierbei ist es am besten, wenn dieser Personenkreis in den eigenen Betrieb eingeladen wird. So können sich diese ein besseres Bild machen.

  • Jobbörsen

Jobbörsen im Internet sind immer weiter auf dem Vormarsch – Schätzungen zufolge werden heute schon etwa 30-40  Prozent aller Stellen in Deutschland über diesen Weg besetzt.

  • Stellenanzeigen in Printmedien

Der klassische Weg zur Personalrekrutierung – eine Stellenanzeige in einer regionalen oder überregionalen Tageszeitung.

  • Interne Bewerber

Aber vielleicht sitzt auch schon ein geeigneter Kandidat im eigenen Unternehmen? Ein Blick auf die bereits vorhandenen Angestellten kann nicht schaden!

  • Karriere-Seiten

Immer mehr Firmen gehen dazu über, die Unternehmenspräsenz im Internet mit einer eigenen Karriere-Seite zu unterstützen.

Soziale Netzwerke nicht unterschätzen!

  • Soziale neue Netzwerke

Social-Media-Kanäle wie Xing und Linkedin, aber auch Facebook spielen außerdem heute eine wichtige Rolle bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter.

  • Anzeigen in sozialen Netzwerken

Facebook (Facebook Adverts) und Google (Google AdWords) bieten zudem die Möglichkeit, Anzeigen für Ihr Unternehmen zu buchen.

  • Persönliche Kontakte

Immer noch mit am wichtigsten. Gerade Kleinbetriebe rekrutieren immer noch einen großen Teil ihrer neuen Mitarbeiter im Kreise von Geschäftspartnern, Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern. Aber auch für größere Unternehmen lohnt es sich, auf die Netzwerke der eigenen Mitarbeiter zurückzugreifen. Dazu macht es Sinn, jährliche Befragungen mit den eigenen  Mitarbeiter  durchzuführen, was ihnen an ihrer Tätigkeit gefällt und was noch zu verbessern ist.

  • Beratungsunternehmen

Personalberater kümmern sich um die Besetzung freier Stellen innerhalb eines Unternehmens. Oft sind dies Führungspositionen und Jobs für Fachkräfte.

  • Fachmessen

Wer auf Messen und Kongressen ausstellt oder darüber hinaus vor Fachleuten einen Vortrag hält, kann diese Veranstaltungen dazu nutzen, auf freie Positionen im eigenen Unternehmen hinzuweisen.

  • Praktikum

Viele Schüler und Studenten sind zudem gern bereit, in einem Unternehmen ein Praktikum zu absolvieren oder eine Arbeit für die Universität verfassen. Viele Unis suchen die Nähe zu Firmen, um möglichst praxisnah auszubilden.

Diesen Beitrag erstellte Hans Günter Lemke.

www.lemke-training.de

Beitragsbild: ©Fotolia 46242055; Foto Fotolia _144121740;
Serien Navigation<< Webinar Diebstahlschutz mit H.G.LemkeErfolgreicher Einsatz von Kundenkarten im Einzelhandel. >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben