Globus

Real-Deal: Globus will mehr….

Globus möchte weitere Real-Standorte beim Bundeskartellamt zur Übernahme anmelden.

Sowie Kaufland und EDEKA wollen sich auch die saarländischen Großflächen-Experten von Globus weitere Standorte aus dem Real-Paket sichern. Globus hat vom Bundeskartellamt bereits für 16 Real-Standorte seit längerer Zeit die Zusage, diese übernehmen zu dürfen. Allerdings hat sich in den letzten Monaten in dem gesamten Übernahmepoker eine Menge getan. Demzufolge hat sich Kaufland sowie auch die EDEKA in weiteren Verhandlungen beim Bundeskartellamt zweite Genehmigungspakete eingeholt. Jetzt legt auch Globus nach und will seine Chancen konsequent nutzen.

Offensichtlich ist es Globus am Real Standort in Wesel gelungen sich mit dem Center-Eigentümer zu einigen. In einem engen Kopf- an Kopfrennen mit Kaufland um die Gunst des Eigentümers in Wesel, konnte Globus die Nr. 1 auf der Großfläche in Deutschland am Niederrhein in Wesel ausstechen. Das 25.0 Mio.€ hohe Investitionsprojekt in Wesel war Kaufland wohl zu viel, demzufolge kann nun Globus in NRW einen weiteren Standort zur Übernahme anmelden. Insider gehen davon aus das die Saarländer aber weitere Standorte in einem zweiten Paket zur Genehmigung beim Bundeskartellamt vorlegen.

Weiter gehts: Ende Januar 22 übernimmt Globus den Real in Dudweiler!

Demnach übernimmt das Unternehmen zum 30. Januar 2022 das in die Jahre gekommene Real-SB-Warenhaus in Saarbrücken-Dudweiler. Der dann hoffentlich frisch umgebaute und sanierte Globus-Markt soll noch in 2022 wiedereröffnen. Demzufolge kündigte Globus an, dass man am neuen Standort zunächst über Monate hinweg sanieren werde.  Sämtliche bisher bestehenden Arbeitsplätze am Standort in Dudweiler sollen erhalten bleiben. Globus freut sich über einen weiteren großflächigen Standort in der Heimatregion.

Die komplette Real-Liste: 16 x Globus & 92 x Kaufland!

20 Übernahmen kosten viel Geld….

Die Übernahmen von Real- SB- Warenhäusern hat und wird verständlicherweise viel Geld kosten, es wird von einem Anstieg zum Vorjahr von mehr als 50 Prozent geredet. Hier gibt es zwar keine genauen Zahlen, was die Real- Übernahme genau gekostet hat, aber es ist klar, dass in diesen Deal ein Großteil der Investitionen von Globus eingeflossen ist. Ziel ist es ja auch, die Real- Märkte positiv in das Globus- Konzept mit Erfolg zu integrieren. Laut Experten soll sich die Übernahme eines Real- Marktes mit einer zweistelligen Millioneninvestition beziffern.

Schon im letzten Geschäftsjahr wurden einige Real- Häuser integriert- und es geht weiter. Ziel von Globus ist es, zu den derzeitigen ca. 50 Großflächen mindesten weitere 20 hinzu zu fügen.

Wie sieht es bei Globus bei E- Commerce aus?

Auch hier forciert der Händler das Tempo. Aufgrund des Trends im Lieferservice, plant Globus auch hier mit einzusteigen. Hier wird aktuell geplant und vorbereitet, wie das Konzept aussehen soll, ob in Eigenregie oder mit festen Partnern. Hier gibt es offensichtlich noch kein genaues Startdatum.

Auch soll das Konzept Click & Collect verbessert und erweitert werden, das aktuell in sechs Globus- Standorten für Kunden nutzbar ist. Hier kann der Kunde online bestellen und seine Ware im Markt abholen. Aktuell ist das Unternehmen  dabei, an vier weiteren Standorten dieses Konzept um zu setzen.

Bitte schreibt uns indes eure Meinung zu diesem Thema auf Supermarkt Inside oder bei Facebook und  meldet euch gleich auf der Startseite zum unserem kostenlosen Report  an!

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Real-Deal: In weiteren Märkten geht das Licht aus!Real-Deal: SCP steigt im Sommer 2022 endgültig aus >>

Trend

Nach Oben