real-News

Real-Deal: In weiteren Märkten geht das Licht aus!

Neun weitere Real SB-Warenhäuser werden dicht gemacht – demzufolge steigt die Zahl der Real-Märkte, die geschlossen werden oder bereits dichtgemacht sind, auf über 40!

Ehemaliger Real in München, seit Jahren geschlossen.

9 weitere Standorte sollen demnach in den nächsten Monaten vom Netz gehen. Offensichtlich ist es dem Team der SCP gelungen für 7 dieser 9 Standorte geeignete Nachbetreiber zu finden. Jedoch haben die Vermieter von 2 Standorten offensichtlich andere Pläne mit den Immobilen. Demzufolge verabschieden sich die Märkte Blankenburg und Neuss von den Kunden. Die anderen 7 Betriebe werden nach einem intensiven Umbau unter neuen Händler-Logos wieder zu einem späteren Zeitpunkt an den Start gehen.

  1. Blankenburg
  2. Brühl
  3. Witten
  4. Menden
  5. Dortmund-Aplerbeck,
  6. Norden
  7. Neuss
  8. Schwedt an der Oder
  9. Mutterstadt in der Pfalz

Das ursprüngliche Ziel von 30 geschlossenen Real-Standorten wird nun zumindest temporär deutlich verfehlt. Allerdings dürfte der gesamte Real-Deal, für die russischen Investoren der SCP Group dennoch sehr erfolgreich über den Tisch gehen.

Real-Deal Listen…

Der gesamte Real-Deal ist immer noch für die gesamte Branche ein sehr spannendes Thema. Demzufolge lässt das Interesse an unseren Real-Listen auch in den letzten Wochen nicht nach. Dieses Begehren nach aktuellen Infos ist für uns auch absolut nachvollziehbar. Denn es geht nicht nur um sehr viele Arbeitsplätze in den Märkten oder bei den Zulieferern, sondern auch um die Zukunft eines gesamten Unternehmens. Demzufolge hat das Bundeskartellamt auch schon in den letzten Monaten die Freigabe zur Übernahme von knapp 200 Real-Märkten an die Wettbewerber des LEHs erteilt.

Hier geht es zum zu unserem letzten Up-Date…..

Kaufland macht weiter Tempo bei der Übernahme von Real-Märkten….

Zum weiteren Vorangehen bei Kaufland gehört  auch die Übernahme des Real- Standortes in Erftstadt-Liblar. Der Eilantrag beim Kartellamt liegt jedoch vor. Laut mehrerer Zeitungsmeldungen hat das Kartellamt „Grünes Licht“ gegeben. Damit steigt die Zahl der von Kaufland übernommenen Real-Filialen weiter. Demzufolge übernimmt Kaufland das Real-SB-Warenhaus zum 17. Januar 2022. Somit steht ein Übernahme-Datum fest, ein Eröffnungstermin ist allerdings noch nicht in Sicht. Der Real in Erftstadt im Rhein-Erft-Kreis ist derzeit geschlossen, denn die Schäden durch die Hochwasserkatastrophe sind noch nicht beseitigt. Die Filiale befindet sich im Erftstadt-Center im Stadtteil Liblar, zu den besten Zeiten bei Real hat der Markt deutlich über 20.0. Mio.€ Umsatz gemacht. Das Center ist ein fast 14.000 Quadratmeter großes Areal, auf dem verschiedene Händler angesiedelt sind – darunter allerdings auch Lidl und dm. Real hat dort neben Hagebaumarkt die größte Fläche.

Was haltet ihr von der ganzen Entwicklung im Real-Deal? Bitte schreibt uns indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

 

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside 

Serien Navigation<< Real-Deal: “Listen Up-Date” – für 150 Real-Märkte gibt es klare Fakten!Real-Deal: Globus will mehr…. >>

Trend

Nach Oben