Werbung
Allgemein

Heiner Kempken, der Edeka-Platzhirsch von Krefeld

Heiner Kempken, ein sehr erfolgreicher Edeka Kaufmann, seit 1996 in Krefeld

In Vorbereitung auf unsere Store Check Tour nach Krefeld haben wir uns intensiv mit der Wettbewerbssituation in Krefeld auseinandergesetzt. Neben den zwei großen Real SB-Warenhäusern sind keine weiteren Großflächen-Profis wie Kaufland oder Globus zu erkennen gewesen. Allerdings hat Real vor einem Jahr den Markt an der Hafelstraße 200 spektakulär umgestellt auf das neue Markthallen Konzept, dazu berichten wir in den nächsten Tagen mehr.

Allerdings haben wir dann den neu gestalteten E-Center von Heiner Kempken am Gahlingspfad in Krefeld besucht. Nach dem Besuch ist uns klar geworden, warum es dem Edeka-Kaufmann gelungen ist, fünf Edeka Märkte in Krefeld erfolgreich zu eröffnen. Mit guten Leistungen konnte er weiteren starken Wettbewerb aus seiner Stadt fern halten.

Fast 4000 qm Food Kompetenz am Standort Gahlingspfad

Das imposante Einkaufszentrum, das den E-Center Kempken in Krefeld beheimatet, bietet den Kunden sehr viele Möglichkeiten.

Auf  2800 qm präsentiert sich der neu gestaltete Verbrauchermarkt als absoluter Kundenmagnet.

In der großzügigen Mall hinter der Kassenzone haben sich weitere Mieter angesiedelt. Bäcker mit Kaffee, Reisebüro, Reinigung, Fitnesscenter, und in wenigen Tagen eröffnet ein hochmoderner dm Drogeriemarkt.

Im hinteren Gebäudeteil von außen erreichbar wurde am 14.11.17 ein sehr moderner, 750 qm großer trinkgut-Getränkemarkt eröffnet, auch dieser wird von Kempken betrieben.

Mit diesem Mieter-Mix ist es Herrn Kempken schließlich gelungen eine sehr leistungsfähige Einzelhandels-Infrastruktur  am Standort zu realisieren. Dies ist um so bemerkenswerter, da sich auf der anderen Straßenseite, Tür an Tür Aldi und Lidl mit zwei modernen Discountern am Standort bekämpfen.

Das neue E-Center, eröffnete am 7.11.17

Direkt hinter dem Marktantritt befindet sich eine moderne und gut geführte Obst und Gemüse-Abteilung. Hier wurde zu unserem Marktbesuch sehr viel Wert in der Sortimentsführung auf Regional und Bio gelegt. Das gesamte Thema Regionalität hat für Herrn Kempken sowieso höchste Bedeutung.

In seinem “Regional Journal”, das der Kaufmann kostenlos in sehr guter Qualität an seine Kunden verteilt, informiert er über viele Themen rund um das Marktgeschehen.

Die große Bedeutung für Heimat und Tradition findet auch auf den Plakaten und Bildern in den Märkten statt. Für besonders gelungen halten wir die historischen Fotos, im Markt Fütingsweg. Diese beschreiben die Firmengeschichte von Kempken in Krefeld.

Weiter gehts im Markt Richtung Bedienungstheke, wir passieren einen sehr gut geführten Food-Trockenbereich. Auf der rechten hinteren Marktseite liegt die gesamte Frische in modernsten Kühlmöbeln.

Bedienungstheken=Leidenschaft

Die Theken reflektieren die typische hochwertige Leistung von großen Edeka Märkten, allerdings fahren die Krefelder wohl auf Fisch nicht so richtig ab. Auch die Wein und Spirituosen Abteilung ist wieder als ein absoluter Schwerpunkt des Kaufmann erkennbar.

Edeka Kempken Fütingsweg 69, Krefeld

Sechs Kassen und 4 x SCO

Mit einer hoch modernen  Kassenzone wird es gelingen die wachsende Kundenanzahl ohne unnötige Wartezeiten abzuwickeln.

Fazit:

Wir sind jedoch sehr beeindruckt vom Unternehmertum und von der regionalen Stärke der Edeka Märkte Kempken in Krefeld. Für besonders gut halten wir auch, dass Sohn Stefan den fünften Kempken Markt als privater Kaufmann persönlich betreibt.

Wir bewerten den Markt mit 20 von 21 möglichen Medaillen.

Gratulation!!!

 

 

 

Foto: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< “Das KaDeWe vom Ammersee”, Edeka SchmidtEdeka Georg, ein “Lokal Hero” >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben