Werbung
besondere Märkte

Ein Reise wert: Scheck-In Center Mainz.

„Auch verwöhnte Feinschmecker finden bei uns fast alles, was das Herz begehrt.”

In der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz gibt es Neues und Besonderes zu entdecken.

Seit Oktober 2016 lockt ein neues Schwergewicht im Großraum Mainz. Der größte EDEKA-Markt Deutschland ist hier entstanden.

Generationen von Händlern haben diesem Standort in Mainz-Weisenau mit verschiedenen Konzepten betrieben. Zuletzt hatte sich real,- versucht. Ende 2014 war dann Schluss. Zwei Jahre hat es gedauert bis hier wieder eingekauft werden kann.

Denn einer hat nun allen gezeigt, wie es geht.
Nur ein Mann vom Schlage Adolf Scheck erkannte das Potential und „schlug zu“!

Der Kaufmann mit Visionen und Blick für das Machbare hat direkt an der A60 eine Perle des deutschen Lebensmittelhandels entstehen lassen.

Bei unserem Besuch hat uns so einiges beeindruckt:

Tilo Lehmann führt uns durch die 6.800 Quadratmeter eleganter Sortimentsleistung. Nur 1,60 Meter hohe Regale und Verzicht auf Deckenhänger ermöglichen den freien Blick über die Warenlandschaft.
Nein, die übliche Bezeichnung nach der Fläche, eigentlich ein SB-Warenhaus/Hypermarkt-Größe, trifft hier nicht zu.

Unsere Bildergalerie kann da schon besser das einzigartige Konzept beschreiben.

Gegenüber dem Obst- und Gemüsebereich ist die erste hochwertige Non Food-Offerte platziert.

Das integrierte Gastro-Konzept befindet sich auf Karstadt-Niveau.

Sushi natürlich von Meistern – Mehrzahl!

An den extra langen Bedien-Theken bleiben keine Wünsche offen und das Nummern-System vermeidet Wartezeiten.

Überall freundliche und kompetente Mitarbeiter.

Regionalität und überall besondere Produkte gehören zum durchgängigen Konzept.

Mit Food-geführten Rundgang haben wir zugleich das zugeordnete Non Food-Sortiment umrundet.

 

Mit diesem Mix an Angeboten schaffen es die 160 Mitarbeiter auch einen Anteil der Frische von 40% sowie Non Food an die 20% zu realisieren.
Bei einer einladend hohen Verweildauer von bestimmt einer Stunde schätzen wir den Durchschnittseinkauf auf über 30 Euro.
Auch das Team von Supermarkt Inside hat einige besondere Produkte von geschätzten 60.000 gleich eingekauft.

Der beste und richtige Weg diesen Markt kennen zu lernen ist allerdings, selbst einmal hinzufahren:

Fühlen, Riechen und Schmecken.

Nach unserem Store-Check heißt es dann auch:
Volle Medaillen-Zahl 21 von 21 !
Jetzt sind wir auf das laufende Voting in Mainz und eure Meinung gespannt.

Wir bedanken uns für den freundlichen Empfang von Herrn Tilo Lehmann und seinem Team sowie die anregenden Gespräche.
Wir werden bestimmt wieder kommen, als Kunden (leider ein bisschen weit) und als Supermarkt-Iniside.

Fotos: SMI mit freundlicher Genehmigung
Serien Navigation<< Die Edeka schlägt wieder zu, bei Feneberg + Combi !1.Teil-Edeka, wir lieben Lebensmittel, Hieber macht es vor! Mit Video >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben