Werbung
besondere Märkte

1.Teil-Edeka, wir lieben Lebensmittel, Hieber macht es vor! Mit Video

Store-Check, in Lörrach beim Edeka-Händler Dieter Hieber.

Wir wollten uns eigentlich die gesamte Handelslandschaft von Lörrach bis Rheinfelden per Store-Check ansehen, anschließend in unserem Blog bewerten und veröffentlichen, so wie immer. Aber wir sind nicht soweit gekommen, denn wir haben fast die gesamte Zeit beim Edeka-Händler Hieber verbracht. Allerdings sind wir im Anschluss noch zum Kaufland Lörrach gefahren und haben diese beiden Konzepte miteinander abgeglichen. Dazu aber in einem späteren Bericht mehr, heute im 1. Teil befassen wir uns mit Hieber in Lörrach.

 

Der Claim ist definitiv Programm !

Mein Leben. Mein Laden. So prangert es in großen Worten auf der Fassade.

Wir haben einige Stunden in diesem “Laden” verbracht und bewerten diesen mit der höchsten Medaillen-Bewertung, die wir in unserem Tool vergeben können, in sieben Kategorien 3 Medaillen, also 21 und damit absolute Spitze. Gratulation!                                                                  Damit bestätigen wir den Claim. “Das wäre auch unser Laden”

 

Schon als wir am Freitagmorgen auf die definitiv zu knapp bemessene Parkplatzanlage mit zwei Ebenen gefahren sind, war uns sofort klar, hier wird richtig Umsatz gemacht. Die Aus- und Einfahrt hatte mit der Verkehrslast am normalen Freitag schon richtig zu kämpfen.

Allerdings kannten sich die vielen Stammkunden mit dieser Situation schon sehr gut aus.  Aufgrund der unmittelbaren Nachbarschaft zur Schweiz, kamen mehr als 40 % der Fahrzeuge und damit zahlungskräftige Kundschaft aus den verschiedenen Kantonen des Nachbarlandes. Die Schweizer Kundschaft, die wir befragt haben (in fließenden Schweizerisch), freuen sich bei Hieber über die tolle Sortimentsleistung und über verhältnismäßig günstige Preise, zumindest zum Schweizer Wettbewerb.

Der Markt mit ca. 3.700 qm Verkaufsfläche eingerichtet wie aus Designer-Hand.

Die erste Anmutung in diesem Markt ist ein zeitgemäßes Ladenkonzept aus Designer-Hand für Kunden mit erhöhten Ansprüchen.

Der sehr stilvolle Food-Court im Eingangsbereich, mit Kaffee-Bar und eigener Brauerei lässt keine Wünsche offen und sorgt für einen sehr angenehmen Marktantritt.

Direkt gegenüber präsentiert sich der Hiebers eigener Backshop (Backstube) in Bedienung, in dem zum großen Teil Produkte aus eigener Herstellung und der Region verkauft werden.

Direkt hinter dem eigentlich überflüssigen Portamat beginnt der “Laden”.

Die Obst/Gemüse-Abteilung mit angeschlossener Veggi-Bar bildet, wie bei vielen anderen Händlern, den ersten guten Markteindruck.

Mit der separaten Veggie-Bar ist es gelungen, dieser wertigen neuen Trend-Warengruppe einen angemessenen Auftritt zu ermöglichen.

Wie geht es weiter bei Hieber in Lörrach? Dazu berichten wir am 8.7.2017 im 2.Teil, seid gespannt…..

Wer von euch kennt einen der 12 Hieber-Märkte zwischen Schwarzwald und Schweiz, wie sind eure Erlebnisse bitte kommentiert hier…

Fotos: Hieber/SMI

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Serien Navigation<< Ein Reise wert: Scheck-In Center Mainz.“Das KaDeWe vom Ammersee”, Edeka Schmidt >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben