Allgemein

Bio-Power bei Edeka, Rewe, Aldi und Lidl

Die großen LEH-Spezialisten wachsen 2016 mit Bio überproportional

Im abgelaufen Geschäftsjahr 2016 hat sich das BIO-Geschäft für den klassischen LEH und Drogerien schon sehr erfreulich entwickelt. Die rasante Umsatzentwicklung von 14,6 % Plus für den LEH im Bio-Sortiment hat den Fach/Großhandel aufschrecken lassen. Dieser konnte im gleichen Zeitraum immerhin 5,6 % Steigerung erreichen, lag allerdings damit fast 10 % unter den fremden Wettbewerbern.

Das erste Halbjahr 2017, mit weiteren ca. 10 % Steigerung

Eine aktuelle GFK Studie bestätigt auch für das erste Halbjahr 2017 den hervorragenden Trend aus 2016. Infolgedessen soll es dem LEH und Drogerien gelungen sein, immerhin ein Wachstum von ca. 10 % in den ersten sechs Monaten von 2017 generiert zu haben. Allerdings hat sich der Umsatz bei den alternativen Bio-Einkaufsstätten nur um 0,30 %  entwickelt. Diese dramatische Entwicklung alarmiert die Top-Manager des Bio-Fach und Großhandel.

Der LEH weitet seine Bio-Sortimente kontinuierlich aus

Überdies haben die großen Vollsortimenter sowie Lidl und Aldi Ihre Bio-Range deutlich verstärkt. Diese Entwicklungen ermöglichen der Kundschaft mittlerweile in mehr oder weniger jedem Ort in Deutschland sich mit Bio-Lebensmitteln versorgen zu können. Eine solche Biowelle war vor wenigen Jahren noch nicht denkbar. Immerhin sind die Bio-Produkte gegenüber konventioneller Ware deutlich hochpreisiger. Dieser Fakt hat gerade die Discounter und die Abschriften sensiblen Vollsortimenter des LEH Jahre verschreckt.

Zudem gibt es den schon länger andauernden Konflikt zwischen Alnatura, immerhin der zweitgrößte Player der Bio-Szene, und dem größten deutschen Drogeriewaren-Händler DM. Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung ist, dass DM seine eigene Bio-Marke weiter ausgebaut und den Kontrahenten aus seiner Leistung verbannt hat. Dementsprechend kümmert sich der erfolgsverwöhnte Alnatura-Chef Götz Rehn um Listungen bei den LEH Vollsortimentern.

Offensichtlich heißt jetzt die veränderte Strategie für den sehr gut geführten Bio-Champion  Alnatura, Wachstum in zwei Welten, mit eigenen Bio-Supermärkten und die Belieferung des konventionellen Handel.

Change!

Eines muss allen Beteiligen klar sein. Der klassische Bio-Handel muss sich ebenfalls weiterentwickeln, der Kundenanspruch in diesem Segment hat sich in den letzten Jahren ordentlich verändert. Die Märkte die noch wie vor einigen Jahren üblich, verschrumpelte Äpfel und eine Getreidemühle als Sortiments-Highlight im Markt haben, werden gegenüber der modernen Bio-Märkte oder einer gepflegten Bio-Abteilung im LEH nicht punkten können.

 

Bio, ein wichtiges Thema in unserer Branche, wir sind eure Erfahrungen, kommentiert hier…….

 

Fotos:SMI

 

Serien Navigation<< Noch nie was davon gehört, wir waren da: “ebl-naturkost”Biofachhandel unter Druck, Aldi und Lidl immer stärker >>
Werbung

Trend

Nach Oben