Werbung
Allgemein

Bio ist stinknormal

Nicht mehr weg zu denken

Während vor rund 10 Jahren Bio Sortimente noch ein Nischendasein gefristet haben, ist dieses Segment heute nicht mehr weg zu denken. Der Marktanteil von Bio liegt heute bei rund 6 %, 2008 hatten wir noch rund 3 % und waren in der Aufbau Phase. Die meisten Lebensmitteleinzelhändler bauten damals (vor 10 Jährchen) noch einen Bio Ecke oder zumindest einen Bio Block. Schließlich wollte man eine neue hippige Kundenschicht erschließen und richtig Spanne machen. Aber diese Kunden dann durch den ganzen Laden jagen zu lassen, wagten die wenigsten.

Auch das Angebot war noch recht mickrig. Die meisten Bio Verbände lebten noch in ihrer eigenen Welt und lieferten standesgemäß nur in Bio Fachläden. Doch da kam was in Bewegung und war nicht mehr aufzuhalten. DM und Alnatura machten Dampf und da die Vollsortimenter und Großflächen, wie Kaufland und Real bei Alnatura nicht landen konnten, schufen sie ruck zuck Eigenmarken. Rewe- Edeka- und K-Bio übten Wettbewerb. Dann der Bruch zwischen Alnatura und dm. Ein neues Rennen begann. Alnatura suchte neue Kunden, dm neue Lieferanten.

Die Verbände sind wach

Den Flirt Phasen sind mittlerweile handfeste Verträge gewichen. Bioland bei Lidl, Demeter bei Real und Globus, Naturland mit Minisortiment bei Rewe und natürlich überall Eigenmarken. Kaufland, Rewe und Edeka kämpfen noch um einen Verbandspartner. Während Edeka in einigen Regionen bereits mit Demeter testet, ist Kaufland noch in der Verhandlung. Auch Rewe muss reagieren. Erste Sondierungen laufen an und die Kölner machen Tempo. Wer will schon im schnell lebigen Geschäft gewaltsam Letzter werden? Die Nachzügler brauchen zu lange. Ein funktionierendes Bio Sortiment ist für jeden Händler so wichtig, wie eine Obst & Gemüse Abteilung. Auch die Verbände versuchen noch eiligst den fahrenden Zug zu erwischen. Wenn Demeter die Vollsortimenter und Kaufland noch eintüten kann, wird es für die anderen mächtig eng.

Ware sicherstellen

Bei diesem Wachstumstempo sollten wir uns alle auch die Frage stellen, wie die Warenversorgung in den nächsten 2 bis 3 Jahren sichergestellt wird. 15 % Umsatzanteil in den nächsten 5 Jahren erscheinen nicht unrealistisch, zu mal der zunehmende Konkurrenzkampf auch bei Bio zum Preiswettbewerb wird. Die Landwirtschaft bekommt auf jeden Fall die Chance, denn wirtschaftlich gesundes Wachstum liegt ihnen zu Füßen, sie brauchen es nur aufpicken. EU-weit kann sich Deutschland somit zu einem Treiber entwickeln. Insbesondere in der Fleischproduktion gibt es Riesenpotentiale.

Habt Ihr schon mehr als 6% Bio Umsatzanteil? Schreibt uns auf Supermarkt Inside oder unserem Facebook Account.

Bilder: Archiv Supermarkt Inside

Serien Navigation<< Das Märchen mit der ErnährungAuf die Plätze, bio, los! >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben