Schwarz Gruppe

Mehr Vorstands-Power in der Schwarz- Gruppe.

Dieser Beitrag ist Teil 21 von 23 in der Serie Schwarz-Gruppe

Managementstruktur aller Bereiche werden an Lidl und Kaufland angepasst und vereinheitlicht.

Sehr kurzfristig will die Schwarz- Gruppe nun die Vorstandsebenen besser vereinheitlichen. Wie auch Kaufland und Lidl sollen nun auch die Sparten Produktion, Digital, IT und Prezero, dem Umweltdienstleister, eigene Vorstandsgremien erhalten. Dieses hatte die Unternehmenstreuhand nun beschlossen.

Das bedeutet, dass elf neue Vorstände benannt sind, wovon bis auf eine Person, alle in neue Positionen kommen. Bisher hatten nur drei der sieben Vorstandsvorsitzenden eigene Teams. Das ändert sich nun. Die Schwarz Gruppe konnte ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2021 über alle Geschäftsfelder hinweg fortsetzen und mit rund 550.000 Mitarbeitern den Umsatz von 125,3 Milliarden Euro im Vorjahr auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro steigern. Allein Prezero komme demnächst auf einen Umsatz von ca. 4 Milliarden Euro.

Sparten und Personen im Überblick.

Der Umweltdienstleister Prezero bekommt vier Topmanager in das neue Vorstandsteam. Das sind Gerald Weiss (International), Dietmar Böhm (New Business, Dual), Frau Angela Stoffers (Personalbereich) und Peter Hartmann für den Verwaltungsbereich. Prezero- Chef ist Thomas Kyriakis.

Im Bereich Produktion bekommt Chef Jörg Aldenkott für Vertrieb, Marketing und Qualität Frau Bettina Schönemann, Karl Liebl für das Produktionsmanagement und als Stellvertreter in der Verwaltung Sandro Lemmrich. Neue Mitarbeiter, die jedoch  vorher schon in anderen Funktionen im Unternehmen tätig waren. Schwarz- Digital mit dem Leiter Rolf Schumann hat nun ein Team mit Gerald Schönbucher (Bereich Kaufland E-Commerce) und Frau Ines von Jagemann (Lidl Digital Trading). Beide sind noch nicht so lange dabei, Frau  von Jagemann seit 2021, Schönbucher seit 2020. Vorstandsvorsitzender für das operative IT- Business. Cristian Müller, Walter Wolf mit in seinem Team, der bereits langjähriger Kaufland- IT- Manager ist.

Abschied bei Kaufland.

Foto: Kaufland

Überraschend verlässt Stephanie Griesbaum auf eigenen Wunsch zum Ende des Geschäftsjahres im Februar 2023 das Unternehmen. Sie ist bis dato Vize- Vorstandsvorsitzende Vertrieb, Logistik und für die Fleischwerke. Schon 2019 wurde Stephanie Griesbaum zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bei Kaufland. Die damals 34-Jährige übernahm die Sparten. In der Betreuung für den Vertrieb, Logistik, Zentralbereiche, Fleischwaren und die Unternehmensentwicklung bei Kaufland. Zuvor war sie von 2017 an fast zwei Jahre lang Bereichsvorstand für die Unternehmensentwicklung und Revision bei Kaufland.

Griesbaum kommt aus dem Energiekonzern EnBW und war dort unter anderem als Leiterin für den Vertrieb und als Referentin des Vorstandsvorsitzenden, tätig. Seit diesem Monat ist nun Evelyn Opel neue Personalvorständin. Opel arbeitet seit 2014 bei Kaufland International und startete ihre Laufbahn im Vertrieb. Sie folgt damit auf Angela Stoffers, die seit dem 1. Februar dieses Jahres beim Prezero die Leitung des Bereichs Personal verantwortet. Im Bereich der Schwarz- Dienstleistungen gibt es aktuell keine Veränderungen.

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema?  Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside und wie gekennzeichnet.

Serien Navigation<< Schwarz Gruppe: Personalmangel auch bei kommenden Führungskräften.Schwarz Gruppe: Digitalisierung mitgestalten…. >>

Trend

Nach Oben