Schwarz Gruppe

Erste Cyber Security Report von Schwarz Digital!

Dieser Beitrag ist Teil 33 von 44 in der Serie Schwarz-Gruppe

Im Schnitt 11.000 Sicherheitslücken: Erster Cyber Security Report von Schwarz Digital sieht großen Nachholbedarf bei der IT-Sicherheit

Der erste Cyber Security Report von Schwarz Digital sieht großen Nachholbedarf bei der IT-Sicherheit.
Bildrechte & Foto: Schwarz Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG

  • Report zeigt Schwachstellen in der IT-Sicherheit deutscher Unternehmen und des öffentlichen Sektors auf
  • Gefahr durch Hackerangriffe noch immer unterschätzt
  • Konkrete Handlungsempfehlungen für mehr Cybersicherheit

Allein der deutschen Wirtschaft entstehen jährlich Schäden in Höhe von mehr als 200 Milliarden Euro durch Hackerangriffe. Dabei wären viele dieser Schäden durch entsprechende Sicherheitsmaßnahmen vermeidbar. Zu diesem Ergebnis kommt der Cyber Security Report, den Schwarz Digital jetzt erstmals vorlegt.

Für die Studie wurden im Februar 2023 insgesamt 213 Organisationen der Wirtschaft und des öffentlichen Sektors aus Deutschland im Hinblick auf die Angriffsfläche für externe Cyberattacken hin untersucht. Dazu zählten gelistete Unternehmen in DAX, MDAX, SDAX, acht Handelsunternehmen, 35 Flughäfen und die zehn größten Städte Deutschlands nach Einwohnern. Die wichtigsten Erkenntnisse: Bei allen untersuchten Organisationen besteht dringender Nachholbedarf zum Schutz der aus dem Internet erreichbaren Anwendungen und Systeme. Beispielsweise sind die genutzten Verschlüsselungsmethoden häufig veraltet und können leicht aufgebrochen werden. Zudem wird in der IT-Sicherheit vernachlässigt, dass sich durch New Work und weltweit mobil arbeitende Mitarbeiter die Anforderungen an die Schutzansätze laufend verändern.

11.000 Sicherheitslücken…

Der Report zeigt auf, dass Organisationen im Durchschnitt rund 11.000 Sicherheitslücken wie Fehlkonfigurationen und falsch verwaltete Benutzerkonten haben, die von Angreifern ausgenutzt werden können. Hacker brauchen in 82 Prozent der Fälle weniger als drei Schritte, um an sensible Systeme und Daten einer Organisation zu gelangen. Zudem ist eine Cloud von innen verwundbar: 71 Prozent der identifizierten Schwachstellen erlaubten es, zu den wichtigsten Systemen der Unternehmensnetzwerke zu gelangen oder wichtige Daten aus der Cloud abzugreifen.

“Cybersicherheit erfordert eine vorausschauende, langfristige Strategie, weil die Angriffe immer ausgefeilter und zielgerichteter werden. Ein Großteil der obersten Entscheider unterschätzt die Gefahr durch Cyberangriffe enorm”, sagt Rolf Schumann, Vorstandsvorsitzender von Schwarz Digital. “Dabei ist diese Haltung nicht nur für das eigene Unternehmen gefährlich: Jede Art von Organisation ist heute eng mit anderen Organisationen vernetzt. Hacker können Schwachstellen bei einem Unternehmen nutzen, um beispielsweise Zugang zu einem Lieferanten zu erhalten. Daher sensibilisieren wir mit unserem Cyber Security Report flächendeckend für mehr Sicherheit. In diesem fassen wir die aktuelle Bedrohungslage übersichtlich zusammen und geben verständliche Handlungsempfehlungen für eine sicherere digitale Gesellschaft.”

Das umfangreiche Dokument mit der Zusammenfassung der aktuellen Bedrohungslage durch Cyberkriminalität und konkreten Handlungsempfehlungen für mehr Sicherheit im digitalen Raum steht hier nach Registrierung kostenfrei zum Download bereit.

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside & wie gekennzeichnet

Content: Pressemitteilung der Schwarz Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG vom 13.6.2023

Serien Navigation<< Schwarz Gruppe (Lidl & Kaufland) macht über 150.0 Mrd.€ Umsatz!!!Kaufland und Lidl: “Pakt gegen Lebensmittelverschwendung” >>

Trend

Nach Oben