Schwarz Gruppe

Kaufland und Lidl haben ein neues Schwesterlein! “Schwarz Digits”

Dieser Beitrag ist Teil 38 von 44 in der Serie Schwarz-Gruppe

Neue Sparte in der Schwarz Gruppe: Schwarz Digits als Powerhouse für IT und Digitales

Foto: Schwarz Unternehmenskommunikation/Schwarz Digits /

Erweiterung des Ökosystems der Unternehmen der Schwarz Gruppe um die zukunftsweisenden Geschäftsfelder Digitalisierung und IT

– Souveräne Lösungen rund um Cloud, Cyber Sicherheit, E-Commerce und Retail Media unter einem gemeinsamen Dach

– Investitionen in die nachhaltige Entwicklung vielversprechender und sicherer Zukunftstechnologien aus Deutschland

– Doppelspitze aus Christian Müller und Rolf Schumann verantwortet Schwarz Digits – neue Sparte mit 7.500 Mitarbeitern

Die fortschreitende Digitalisierung des Alltags ist der Megatrend, der die Transformation von Gesellschaft und Wirtschaft maßgeblich beeinflusst. Dadurch nimmt die Relevanz von passgenauen IT-Lösungen und digitalen Services weiterhin enorm zu – angefangen bei einer zukunftsfähigen IT-Infrastruktur, über E-Commerce bis hin zu Cloud und Cyber Sicherheit. Diesem Bedeutungszuwachs tragen die Unternehmen der Schwarz Gruppe mit der Gründung einer neuen Sparte Rechnung. Neben den bekannten Sparten Lidl, Kaufland, PreZero und Schwarz Produktion steht ab sofort “Schwarz Digits” für die Themen IT und Digitales.

“Aus unserem starken Handelskern heraus entwickeln wir unser Ökosystem kontinuierlich weiter. Es gehört zur DNA der Unternehmen der Schwarz Gruppe, in Geschäftsfelder zu investieren, die unsere Gesellschaft und unser Leben auf lange Sicht beeinflussen”, erläutert Gerd Chrzanowski, Komplementär der Schwarz Gruppe. “Wir investieren jährlich circa 8 Milliarden Euro in strategische Projekte und zukunftsweisende Geschäftsfelder. Zu diesen zählen auch die Digitalisierung und IT. Durch die Ausgründung einer eigenen IT- und Digitalsparte können wir künftig noch schneller skalieren und uns optimal am Markt platzieren.”

Souveräne, verlässliche IT und nachhaltige Digitalisierung

Gerd Chrzanowski, Komplementär der Schwarz Gruppe. Foto: Schwarz Gruppe

Die Souveränität steht bei der Digitalisierung für die Unternehmen der Schwarz Gruppe im Mittelpunkt. Um möglichst unabhängig von außereuropäischen Anbietern zu sein, haben die Unternehmen der Schwarz Gruppe beschlossen, dieses Kernthema selbst zu entwickeln und voranzutreiben.

“Mit der Stärke des größten Händlers Europas im Rücken bauen wir selbst souveräne, verlässliche und vertrauensvolle IT-Lösungen und digitale Services”, erklärt Christian Müller, Co-CEO Schwarz Digits. “Dabei ist unser Alleinstellungsmerkmal, dass wir selbst unser kritischster Kunde sind: Nur wenn IT-Lösungen für unsere eigene umfangreiche und komplexe IT-Infrastruktur stabil funktionieren und einen echten Mehrwert schaffen, bieten wir sie extern an – beispielsweise unsere STACKIT Cloud oder das Cyber Sicherheitsangebot von XM Cyber.”

“Die Bedeutung digitaler Lösungen hat im vergangenen Jahrzehnt enorm zugenommen. Mit digitalen Angeboten und Services für den externen Markt haben wir vielversprechende Geschäftsmodelle entwickelt, die insbesondere innerhalb der letzten Jahre an Fahrt aufgenommen haben. Wir sind davon überzeugt, dass Schwarz Digits die Sichtbarkeit und die Skalierbarkeit unserer digitalen Lösungen und Services zusätzlich beflügelt”, sagt Rolf Schumann, Co-CEO Schwarz Digits.

Organisation und Struktur von Schwarz Digits

Foto: schwarz digits

Schwarz Digits wird von einer Doppelspitze, bestehend aus den beiden Co-CEOs Christian Müller und Rolf Schumann, verantwortet. Zu Schwarz Digits gehören künftig die Schwarz IT, Schwarz Digital, STACKIT, XM Cyber, Kaufland e-commerce, Lidl e-commerce, der Retail-Media-Anbieter Schwarz Media und die Full-Service-Digitalagentur mmmake. Insgesamt sind 7.500 Mitarbeiter in der neuen Sparte tätig.

Investitionen in Zukunftstechnologien

Schwarz Digits schafft optimale Bedingungen für die nachhaltige Entwicklung richtungsweisender digitaler Innovationen. Und für Investitionen in zukunftsträchtige junge Unternehmen. Das Ziel dabei ist es, souveräne europäische Produkte und Services weltweit wettbewerbsfähig zu machen. Vor allem in den Schlüsseltechnologien Cloud, Cyber Sicherheit und Künstliche Intelligenz.

Was haltet ihr von diesem spannenden Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

Content: Pressemitteilung der Schwarz Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG vom 29.9.2023

Serien Navigation<< Schwarz Gruppe: “Megawechsel” im Vorstand!KI: Unternehmen der Schwarz Gruppe investieren in Aleph Alpha >>

Trend

Nach Oben