Allgemein

Super-Hot-Day, Halloween, Reformationstag, Allerheiligen

Am Wochenende hat es schon mal gut gerappelt und jetzt noch Halloween.

Auf diese Super-Hot-Day Konstellation haben wir uns riesig gefreut. Der Umsatz am gesamten letzten Halloween-Wochenende war gigantisch. Die Märkte waren rappelvoll, die Witterung hat in großen Teilen Deutschlands mitgespielt, tolles Shopping-Wetter, die erste Einstimmung auf den Herbst. Erstmalig dieses Jahres haben wir volle Körbe mit den klassischen Herbsteinkäufen gesehen, Weihnachtsgebäck, Kürbisse, Großgeflügel, etc. haben die Besitzer gewechselt.

Allerdings geht heute der ganze positive Alarm in die zweite Runde, denn es ist nicht nur Halloween.

Schließlich haben wir heute den Super-Hot-Day des Jahres.

In unserem viel beachteten Beitrag “Heute zum Feiertag noch mehr Feiertage” haben wir uns mit dieser einzigartigen Konstellation intensiv auseinandergesetzt. Dementsprechend  haben heute alle Kaufleute richtig Spaß, die sich ebenfalls auf dieses tolle Feiertagsereignis gut vorbereitet haben.

Für uns ist es besonders wichtig, gerade an solchen Umsatztagen und Wochenenden den maximalen Umsatz zu generieren. Dementsprechend haben wir euch im Vorfeld auch zu diesem Thema mit heißen Informationen versorgt.

Jetzt beginnt der November, damit die heißeste Phase des Jahres

Das ganze Halloween-Sortiment sollte nun ausverkauft sein, sodass die frei werdende Fläche im Markt jetzt für aktuellen Saisonartikel genutzt werden kann.

Der ganze Markt sollte sich nun in ein Weihnachtsparadies verwandeln. Alle dafür notwendigen Warengruppen und Abteilungen sind auf ein feierliches Niveau zu bringen, damit man den wachsenden Anforderungen der Kundschaft im Jahres-Endgeschäft gerecht wird.

Wir haben hierzu in unserem Download-Bereich viele Unterstützungstools unter dem Motto “all you can do” hinterlegt, eine einfache tolle Hilfe.

Grabschmuck für Allerheiligen ermöglicht jetzt gute Umsätze.

Der November steht im Zeichen an das Gedenken der Verstorbenen. Der 1. November mit Allerheiligen bildet den Auftakt auch in 2017, dann folgt am 22.11., der Buß- und Bettag, dem dann der Totensonntag am 26.11. folgt, dieser bildet dann den Abschluss dieser Festlichkeit.

Hier gehts nochmals zum Bericht…..

Also mit dem heißen Start in den November beginnt die turbulenteste Jahreszeit im LEH. Die vor uns liegenden acht Wochen, sollen dafür sorgen , dass auch das Geschäftsjahr 2017 wieder für euch erfolgreich wird.

 

Wie bereitet ihr euch auf das Jahres-Endgeschäft vor, bitte kommentiert hier…

 

Fotos: Fotolia_163962935 ,Archiv Supermarkt-Inside

 

 

Serien Navigation<< Vor Allerheiligen geht es um Licht und Grabschmuck.Corona hin oder her, Weihnachten brummen die Theken! >>

Trend

To Top