Praxis-Tipps

Erzeuger ermöglichen erschwinglichen Weihnachtsbaum 2022

Verbände rechnen damit, dass gerade in diesem Jahr der Baum als Hoffnungsträger im Mittelpunkt der Weihnachtszeit steht

In schwierigen Zeiten kommt dem Weihnachtsfest als Zeit der Gemeinschaft und des Friedens seit jeher eine besondere Bedeutung zu. Die Weihnachtsbaumerzeuger arbeiten daher intensiv daran, den Haushalten zum Weihnachtsfest 2022 wunderschöne und gleichzeitig erschwingliche Bäume anzubieten.

Auch in diesem Jahr stehen den Verbrauchern wieder genügend formschön gewachsene Weihnachtsbäume zur Verfügung. Das hängt mit den bislang guten Wetterbedingungen zusammen, denn im Frühjahr gab es kaum gefährliche Spätfröste. Allerdings machen es die steigenden Kosten für Produktion, Löhne sowie Logistik den rund 2.000 Familienbetrieben in Deutschland nicht leicht, den Weihnachtsbaumanbau rentabel zu gestalten. Dennoch sollen nach Einschätzung des Bundesverbands der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger in Deutschland e.V. (BWS) und des Verbands natürlicher Weihnachtsbaum (VNWB) lediglich moderate Preisanpassungen auf die Verbraucher zukommen.

Verbände nennen Preise für die Saison 2022

Foto: Verband natürlicher Weihnachtsbaum e.V.

Die beiden größten Verbände nennen einen Laufmeterpreis für Nordmanntannen von 21 bis 27 Euro, für Blautannen von 12 bis 16 Euro und für Fichten von 9 bis 12 Euro. „Trotz aller Zukunftssorgen und Krisen möchten wir nicht, dass jemand in diesem Jahr auf einen Baum verzichten muss. Daher arbeiten wir intensiv daran, erschwingliche Bäume zu garantieren“, so Benedikt Schneebecke, Vorsitzender des VNWB. Eberhard Hennecke, der dem BWS vorsteht, unterstreicht dies: „Trotz gewisser Sparzwänge soll in jedem Haushalt zur wichtigsten Feier des Jahres weiterhin der Weihnachtsbaum hoffnungsfroh im Mittelpunkt stehen.“ Die gesamte Weihnachtsbaumbranche ist optimistisch und überzeugt, dass die Menschen in Krisenzeiten zusammenrücken und Weihnachten traditionell im Kreis der Familie mit einem natürlichen Weihnachtsbaum feiern werden.

Was haltet ihr von diesem  Thema? Bitte schreibt uns indes eure Meinung auf Supermarkt Inside.

 

Content und Bilder: Pressemitteilung vom Verband natürlicher Weihnachtsbaum e.V. 29.9.2022

Serien Navigation<< Die Saison des “Weihnachts-Non-Foods” beginnt jetzt!Mit frischer Tanne jetzt richtig Umsatz machen! >>

Trend

Nach Oben