Non Food

Wohin mit dem Elektroschrott?

Neue Bestimmungen zur Rücknahme von Elektroschrott

Immer mehr Elektroschrott fällt an

Seit der zunehmenden Digitalisierung der Gesellschaft fällt immer mehr Elektroschrott an. Die Bürger sind dazu verpflichtet, ihren Müll zu trennen. Aber wer kontrolliert schon die Mülltonnen der einzelnen Haushalte? Somit wird auch keine Strafe verhängt. Deswegen will der Staat die Entsorgung der Geräte möglichst einfach machen. Vielleicht sind die Bürger dann eher bereit, sich korrekt zu verhalten. Darum wurde 2016 für Geschäfte mit einer Verkaufsfläche für Elektrogeräte von mindestens 400 Quadratmetern die Rücknahmepflicht eingeführt. Doch nach wie vor werden in Deutschland weniger veraltete Elektrogeräte eingesammelt, als es die Europäische Union vorschreibt. Das soll sich ab 2022 ändern.

Neue Auflagen zur Beseitigung des Elektroschrotts

Nun soll auch die Lebensmittelbranche in die Pflicht genommen. Bedingung ist natürlich, dass das Geschäft selber mehrmals im Jahr Elektrogeräte verkauft. Außerdem muss die Ladenfläche größer als 800 Quadratmeter sein. Sobald der Bundestag und der Bundesrat zustimmen, kann das Gesetz 2022 in Kraft treten.Die Richtlinien besagen dann, dass die Kunden Geräte bis zu einer Kantenlänge von 25 Zentimetern abgeben dürfen. Und das ganz unabhängig davon, ob sie selber ein neues Gerät kaufen oder nicht. Nur für die größeren Geräte wird gelten, dass der Kunde es nur beim Kauf eines neuen Gerätes abgeben kann. Da werden Aktionswochen mit Fernsehangeboten sicherlich zu einer Herausforderung für den Handel. Aber wenigstens muss nicht nur der stationäre Handel den Elektroschrott entsorgen.

Auch der Online-Handel muss sich um den Elektroschrott kümmern

Wenn schon der stationäre Handel sich um alte Handys, elektrische Rasierer, Taschenrechner und Powerbanks kümmern muss, scheint es nur gerecht, wenn der Online-Handel ebenfalls in die Pflicht genommen wird. Für die Überprüfung werden die Online-Marktplätze zuständig sein. Sie sollen die verschiedenen Anbieter kontrollieren, ob sie auch entsprechend Elektroschrott annehmen. Ansonsten dürfen sie selber keine Elektrogeräte mehr verkaufen.

Wenn die neuen Bestimmungen so von der Regierung abgesegnet werden und ab 2022 umgesetzt werden, bleibt es spannend, ob die elektronischen Altgeräte endlich besser recycelt werden.

Wie schätzt ihr das Verhalten der Bürger ein? Bitte schreibt uns indes auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Geile Idee! Verbotene Plastiktüten wieder da….

Trend

Nach Oben