Tegut

tegut ist weiterhin echt gut….

tegut auch 2020 auf Erfolgskurs

Geschäftsführer Thomas Gutberlet betont es gerne immer wieder. Anlässlich der Bekanntgabe der aktuellen Zahlen erklärt er die Strategie von Tegut. Dem Unternehmen sind die Themen Frische, Bio, Regionalität und Nachhaltigkeit einfach wichtig. Damit treffen sie natürlich auch den Kern der Zeit. Und das spiegelt sich in den Umsatzentwicklungen wieder. 2019 lag der Nettoumsatz bei 1,069 Milliarden Euro. Das bedeutet im Vergleich zu 2018 ein Umsatzplus von 3,3 Prozent. Von 2018 auf 2019 lag das Umsatzplus bei 2,7 Prozent und in den Vorjahren sogar nur bei jeweils rund 1 Prozent. Die Tendenz bei tegut ist also absolut positiv. Das macht sich auch bei der Flächenproduktivität bemerkbar, die um 2,4 Prozent gestiegen ist.

 

Was macht tegut so erfolgreich?

Hinter dem Erfolg steht ein solides und nachhaltiges Konzept. Stolz berichtet das Management zum Beispiel, dass immer mehr Produkte aus regionalem Anbau verkauft werden. Außerdem ist tegut auf Expansionskurs. Im Jahr 2019 haben sie sieben neue Märkte eröffnet. Ende des Jahres lag die Anzahl der Filialen damit bei 275. Zudem wurden sieben dieser Märkte komplett aufgepeppt. Und dieses Jahr soll es munter weiter gehen. Für 2020 sind 10 Neueröffnungen geplant. Spannend wird es in Bayern. Um den September rum soll angeblich in der Münchner Innenstadt die erste Filiale in der Landeshauptstadt eröffnet werden. Und weitere innovative Konzepte sollen das Unternehmen attraktiv machen. Das große Thema Verpackungsmüll zum Beispiel. 144 Lebensmittel sollen in sogenannten „Unverpackt“-Regalen im Laufe des Jahres in den Märkten angeboten werden.

tegut mit Herzberger-Bäckerei ein tolles Team

Nicht nur das Unternehmen tegut sitzt in Fulda, sondern auch die Bio-Bäckerei Herzberger. Kein Wunder, dass es früher schon Kontakt gab. Seit 2017 ist Herzberger nun wieder an Bord. Und auch hier stehen alle Zeichen auf Erfolg. Im Jahr 2019 konnte die Bäckerei ein Umsatzplus von 13 Prozent erreichen. Diesen Erfolg will das Unternehmen gleich in Investitionen nutzen. Millionen sollen anscheinend in die Hand genommen werden, um den Produktionsstandort in Fulda zu modernisieren und zu vergrößern. Herzberger beliefert dabei nicht nur tegut, sondern auch andere Biofachmärkte.

Ein spannendes Jahr 2020

2020 wird für tegut also ein spannendes Jahr. Wie schätzt ihr die Entwicklungen des Unternehmens ein? Bleibt alles weiterhin auf Erfolgskurs? Schreibt uns eure Einschätzungen dazu bei Supermarkt Inside oder auf Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien NavigationTegut gibt Vollgas >>
Werbung

Trend

Nach Oben