EDEKA-News

Edeka Südwest mit voller Fahrt voraus

Edeka Südwest erntet Lorbeeren

In den letzten Jahren hat Edeka Südwest noch mal ordentlich an seinem Image gearbeitet. Neue Konzepte wurden entwickelt. Und die Zahlen zeigen nun, dass die Ideen erfolgreich umgesetzt wurden. Ziel war vor allem beim Obst und Gemüse den Umsatz um 10 Prozent zu steigern. Die Discounter sind da eine harte Konkurrenz. Aber Edeka hat erfolgreich die Kunden zu sich gelockt. 2019 lag der Netto-Umsatz des Warengeschäftes bei 7,07 Milliarden Euro. Damit konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 3,45 Prozent steigern. Noch erfolgreicher sieht die Bilanz aus, wenn man den saldierten Umsatz betrachtet. Hier schafften die Edekaner eine Steigerung von 8,0 Prozent. Wobei steigende Umsätze natürlich auch immer mit Investitionen gekoppelt sind. Aber am Ende zählt nun mal das Gesamtergebnis.

Geschäftsführung von Edeka Südwest zeigt sich zufrieden

Die Bilanz 2019 kann sich sehen lassen. Der Jahresüberschuss vom gesamten Konzern war höher als erwartet. Er lag bei 100,6 Millionen Euro und war damit 1,5 Millionen Euro höher als 2018. Die Bäckerei K&U hat dabei für einen sensationellen Umsatz von 277 Millionen Euro gesorgt. Wobei das Fleischwerk mit Abstand den größten Umsatz gebracht hat, der bei 706,7 Millionen Euro lag. Jetzt sind natürlich alle gespannt, wie das Jahr 2020 ausfallen wird. Denn Corona hat nicht nur bei Edeka Südwest alles auf den Kopf gestellt, sondern in der gesamten Lebensmittelbranche. Gerade beim Thema Fleisch wird durch das Drama um Tönnies nun viel diskutiert. Was ist mit den Fleischpreisen? Wie wird sich der gesamte Markt in der Fleischbranche verändern? Edeka hat gerade erst dick in das Fleischwerk in Rheinstetten investiert.

 

Bisher profitiert Edeka Südwest von Corona

Aber auch wenn COVID-19 für alle zunächst mal ein riesiger Schock war, schauen die Bilanzen bisher so aus, als ob Edeka Südwest unterm Strich von dieser Krise profitiert. Gerade in den Städten sind die Umsätze teilweise um bis zu 30 Prozent gestiegen. Der Endverbraucher scheint Vertrauen in die Marke Edeka zu haben. Allgemein ist die Frequenz durch Corona um 5 Prozent gesunken. Aber der Umsatz ist, so Stand Ende Mai um 14 Prozent gestiegen. Schauen wir mal, was nun die Steuersenkung macht. Die Industrie versucht gleich mal die Preise zu erhöhen. Dafür haben die Edekaner allerdings keinerlei Verständnis.

So bleibt es also spannend bei Edeka Südwest wie auch in der gesamten Lebensmittelbranche. Wer weiß, was das Jahr 2020 noch so an Überraschungen parat hält. Wie schätzt Ihr die zweite Hälfte des Jahres ein? Schreibt uns auf Supermarkt Inside oder bei Facebook eure Meinung.

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Edeka glänzt in der System-Gastronomie

Trend

Nach Oben