EDEKA-News

EDEKA Tamme rockt am Bahnhof

Wir haben einen besonderen EDEKA-Markt in Hamburg entdeckt

Wir waren zum Store Check bei EDEKA Tamme im Bahnhof Altona in Hamburg am. Dieser Markt ist seit 1. Juni 2016 eröffnet und nutzt seit dem die Sonderöffnungszeiten, die Bahnhofshändlern ermöglichen an 365 Tagen im Jahr zu verkaufen! Dem entsprechend hat der agile Edeka-Kaufmann die Öffnungszeiten festgelegt. Seine Filiale im Altonaer Bahnhof hat an 7 Tagen die Woche von 7:00 bis 23:00 Uhr geöffnet. Reisende profitieren von zusätzlichen Öffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen.

Diesen modernen “Bahnhofs-Supermarkt” mussten wir sehen.

Das ausgegebene Motto, lautet für diesen Standort:

“Vielfalt und Frische auf 280 Quadratmetern-Unser Sortiment richtet sich an Reisende und Pendler, die auf die Schnelle noch etwas besorgen müssen, aber auch an unsere Nachbarn die ihren allwöchentlichen Einkauf erledigen wollen”.  So der Kaufmann.

Unser flotter Store Check war so…

Das Einkaufszentrum rund um den Bahnhof Altona ist ein Schmelztiegel der Hamburger-Handelslandschaft. Nicht nur das komplizierte Parkhaus auch die Anordnung der unterschiedlichsten Händler machen diesen Standort für Neukunden zur einer andauernden Schnitzeljagd. Aber Lars Tamme hat in einer Zwischenebene zwischen S-Bahn, Fernbahn und Regional-Bahn sein pfiffiges Konzept etabliert. Schon von außen lässt sich erkennen, dass der Edeka-Kaufmann nicht mit dem Spar-Express-Konzept (für Bahnhöfe)  des eigenen Mutterkonzern konkurrieren will. Die moderne Glasfassade ermöglicht den Kunden schon von außen einen kompletten Einblick in den gut geführten Markt.

Kleine Fläche volle Leistung!

Die Sortimentsleistung in diesem Markt ermöglicht fast allen Kundengruppen einen fast normalen Einkauf. Tiefkühlwaren und Convenience-Produkte, frisches Obst und Gemüse sowie eine riesige Auswahl an Wurst, Käse und Fleisch in SB, allerdings fehlt die Bedienungstheke. Jedoch wird eine reichhaltige Salatbar und ein ausreichendes Food-Sortiment angeboten. Die Warenplatzierung ist so gestaltet das wirklich jeder cm genutzt wird. Lars Tamme hat auch hier alle Edeka-Tabus gebrochen und platziert z.b. die Sortimente auf über 2.00 Meter hohen Regalen. Dem entsprechend ist es dem Kaufmann gelungen auf einer so knappen Fläche, eine so gute Sortimentsleistung zu generieren.

5 er Kassenzone auf ca. 20 qm…

Unglaublich gut gelöst ist das Kassenthema. Auf nur wenigen qm wurden 5 Schnell-Kassen installiert. Mit diesem Konzept ist das Markt-Team offensichtlich in der Lage zügig auf die unterschiedlichsten Kundenanstürme mit recht kleinen Durchschnittseinkäufen zu reagieren.

Fazit:

EDEKA-Kaufmann Lars Tamme entwickelte für diesen Standort eine tolle Konzeption um in Hochfrequenzlagen erfolgreich Geschäfte zu machen.

 

Habt ihr Erfahrungen mit dem Handel auf Bahnhöfen? Bitte kommentiert jedoch hier oder bei uns auf Facebook.

 

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< …nah und gut rockt auch in BerlinDer digitale Frühjahrsputz bei Edeka >>
Werbung

Trend

Nach Oben