HIT-News

Dohle zieht Expansionspläne erfolgreich durch!

Dohle mit seiner Erfolgsmarke HIT sind top drauf

Konkurrenz wird von Dohle ausgestochen

Dohle zieht Expansionspläne durch und dies trotz Corona. Auch erwartet das Unternehmen ein zweistelliges Umsatzplus. 2020 wurden 3 Filialen eröffnet. Damit hat der Händler seine Expansionsziele erreicht. Somit wächst Dohle auf 104 HIT-Lebensmittelmärkte an. Das ist zwar im absoluten Zahlen weniger als bei den großen Handelsunternehmen. Für einen Mittelständler aber ein sehr gutes Ergebnis. Dohle sticht stellenweise sogar die Konkurrenz aus.

Hochheim mit beispielhaftem Auswahlverfahren und innovativer Stadtentwicklung

Im Auswahlverfahren bei Hochheim am Main ist dies Dohle gelungen. Mit dabei waren hier Edeka, Rewe und die Migros-Tochter Tegut. In einem fairen Auswahlverfahren hat sich wohl das beste Konzept durchgesetzt. Die Stadtvertreter hatten sich vor ihrer Entscheidung mit einer Bustour davon überzeugt. Hierbei wurden vor Ort von den angetretenen Händlern beispielshaft Standorte,Konzepte und Formate erläutert.

Hochheim ist auch ein Beispiel für innovative Stadtentwicklung. Das Gebäude liegt in einem Neubaugebiet. Über dem Markt befinden sich zusätzlich 30 Wohnungen. Damit ist der Markt mit seinen 1500 qm Verkaufsfläche ein Rundum-Versorger im Viertel. Auch bleibt die Dohle-Gruppe ihrer Philosophie treu. Dies zeigt sich im breiten und tiefen Sortiment. Der Lebensmittelbereich umfasst dabei allein 24.000 Artikel. Außerdem agieren die Siegburger beim Preis von Preiseinstieg bis Premium. Auch der starke Frische-Akzent bleibt erhalten. Damit ist das Unternehmen seit Jahren sehr erfolgreich. Warum sollte man also das Hit-Konzept verändern?

Weitere Expansion bei Dohle

Des Weiteren wurde im Frühjahr Berlin-Mariendorf eröffnet. Auch in Langen kam ein Markt im November hinzu. Also mit Hochheim insgesamt 3 Märkte. Neben diesen HIT-Märken entstand noch ein neuer Getränkemarkt. Ein weiterer Standort wurde erweitert. Gesamtinvestitionen waren 2020 bei ca. 35 Mio. Euro. 2021 plant das Unternehmen zehn Umbauten. Auch sind wieder 3 Neueröffnungen vorgesehen.

Dohle mit Umsatzplus in die Zukunft

Das Unternehmen erwartet 2020 ein Umsatzplus von mindestens 15 Prozent auf vergleichbarer Fläche. Aber mindestens 18 Prozent in der Summe. Das entspräche ein Bruttoumsatz von mindestens 1,8 Mrd. Euro. Auch beim Ergebnis wir sich das Team von Gerd Schambach über eine weitere sehr gute Entwicklung freuen können.

Neben der Expansion laufen die Umstellungen auf SAP-Hana. In Aussicht gestellt wird die Einführung eines Online-Shops mit Click & Collect-Service.

Ein erfolgreiches Jahr für die Dohle-Gruppe und dem Lebensmitteleinzelhandel insgesamt. Wie schätzt ihr die weitere Entwicklung der Expansion für die Mittelständler in der Branche ein?

Schreibt uns auf Supermarkt Inside oder bei Facebook.

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Der HIT in Bietigheim-Bissingen

Trend

To Top