Werbung
Ampel Foodzies

Paprikachips in Knuspertest

Ampel-Foodzies werden fett

Wer testet schon freiwillig bei 35 Grad Außentemperatur fettige Paprikachips? Das können nur in Lebensmittel Verliebte tun, die eine klare Botschaft an die Entscheider des Handels senden wollen. Die Ampel-Foodzies waren so frei und haben sie gegen leichte Salate und Obst getauscht. Geprüft haben wir dieses mal Aldi und Lidl, sowie Kaufland und Edeka. Günstig sind diese Kalorienbomben allemal. Handelsmarken in 200 Gramm Packungen erstanden wir bei allen für gerade mal 79 Cent. Die Marken um funnyfrisch, Chio, Lay´s und Lorenz waren da schon doppelt so teuer. Die Platzierungen waren überall riesig. Chips müssen deshalb schon ein sehr großes Geschäft sein, obwohl die Packungen natürlich auch nicht gerade klein sind. Eigentlich darf man einem solchen Produkt nur Rot geben, denn über 30% Fett bei allen getesteten ist schon ein Hammer. Aber Fett gehört halt mal zu diesem Produkt, wie Zucker zur Schokolade.

Paprikachips in tollen Verpackungen

Äußerlich und innerlich versprachen die Verpackungen schon mal beste Qualität. Alu innenbedampfte Beutel sind Standard, freundliche Verpackungsgestaltungen mit dem Hinweis auf die Verwendung von Sonnenblumenöl auch. Was kann da noch schief gehen. Aber bereits optisch waren Chio und Aldi deutlich kleiner, als deren Konkurrenten, Lay,s ist als geriffelte Ware auch sofort ins Auge gestochen. Beim Geruch waren alle frisch mit teils intensiver, teils flacher Paprika Note, nur Kaufland hat muffig geduftet. Der Geschmack hat dann aber doch deutliche Unterschiede zu Tage befördert. Die Marken waren alle gut, funny-frisch ist leicht abgefallen. Die Handelsmarken hingegen haben dieses Mal enttäuscht. K Classic und Lidl waren nicht frisch, die Kaufland Marke sogar leicht ranzig. Und Aldi hat doch ein bisschen zu stark an der Paprika Würzung gespart. Knusprig hingegen waren sie alle.

Unsere Bewertungsmatrix für Chips:

Marken sind vorne

Obwohl es in Deutschland nicht all zu viel Hersteller dieser Chips gibt, sind die Unterschiede zwischen Marken und Handelsmarken signifikant. Dass hier mit verschiedene Qualitäten gearbeitet wird, hat uns doch stark erstaunt. Natürlich ist auch der Preisunterschied teils deutlich spürbar. Während die Billigen bei 40 Cent pro 100 Gramm liegen, gehen die teuren Marken bis zu einem 1,14 € pro 100 Gramm (Chio). Aufgrund der enormen Fettwerte konnten wir dieses Mal kein GRÜN vergeben. Lorenz, Chio und Lay´s waren aber die Besten im Test, auch funny-frisch erreichte noch GELB. Die Handelsmarken bekamen leider nur ROT. Besonders Kaufland sollte unseren Vergleich nutzen, um neben der schönen Verpackung auch einen vergleichbaren Inhalt zu liefern.

Welche Chips schmecken euch am Besten. Schreibt uns auf Supermarkt Inside oder unserem Facebook Account.

Bilder: Archiv Supermarkt Inside

Serien Navigation<< Frikadellen im Ampel TestAmpel-Foodzies im Salate Test >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Trend

Werbung
Nach Oben