Werbung
Presse

Das modernste SB-Warenhaus Deutschlands hat eröffnet….(mit neuen Bildern)

Marktkauf Osnabrück-Nahne

Am 19.7.2017 hat die älteste Marktkauf Filiale die bereits 1971 eröffnet wurde, eine große Wiedereröffnung gefeiert.

 

 

Marktkauf Osnabrück-Nahne bietet jetzt einzigartige Genuss- und Erlebniswelt mit Einkaufskomfort im Wohlfühlambiente

18.07.2017,
Osnabrück-Nahne

• Große Neueröffnung nach kompletter Modernisierung am 19. Juli

• Umfassendes Gastro-Angebot im Café Amani und in der „Genusswelt“

• 25 neue Arbeitsplätze geschaffen – Azubis für 2018 gesucht

• Verbundenheit zur Region – Spende an lokale Einrichtungen

 

Osnabrück-Nahne, 18. Juli 2017. Jetzt ist es endlich so weit: Das Marktkauf-Haus in Nahne öffnet am Mittwoch, 19. Juli, wieder seine Türen und präsentiert sich in neuem Glanz und mit einzigartiger Genuss- und Erlebniswelt.
Fast ein Jahr hat die Veränderung vom ältesten Marktkauf-Haus hin zum modernsten SB-Warenhaus Deutschlands gedauert. Einige Umbaumaßnahmen konnten die Kunden bereits während des Einkaufs mitverfolgen, in den vergangenen fünf Wochen hatte der Markt für die finale Fertigstellung der Modernisierung dann komplett geschlossen. „Unsere Kunden können jetzt auf einer ebenerdigen, barrierefreien Verkaufsfläche von insgesamt 8.000 Quadratmetern eine völlig neue Dimension des Einkaufens erleben“, verspricht Marktleiter Torsten Westebbe. In der Eröffnungswoche warten tolle Angebote und Rabattaktionen sowie Gewinnspiele.
Am 12. Oktober 1971 wurde der Marktkauf in Nahne als erster Marktkauf Deutschlands eröffnet. Jetzt, fast 46 Jahre später, war es Zeit für einen neuen Auftritt. Auf einer nun ebenerdigen Verkaufsfläche von 7.000 Quadratmetern können die Kunden aus rund 70.000 Artikeln wählen. Dabei deckt das zur EDEKA Minden-Hannover gehörende Marktkauf-Haus die gesamte Bandbreite von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discountpreisniveau über Markenartikel bis hin zu regionalen, nationalen und internationalen Spezialitäten ab. Auf weiteren 1.000 Quadratmetern lässt der separate Getränkemarkt keine Wünsche offen.Im Mittelpunkt des neugestalteten Marktkaufs steht eine große Auswahl im vielfältigen Frischebereich.
Dazu gehören die Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch mit einer Gesamtlänge von fast 27 Metern. Echte Highlights sind hierbei der im eigenen Ofen vor Ort geräucherte Fisch, das Angebot an „dry-aged beef“-Spezialitäten aus dem Reifeschrank, zehn verschiedene Sorten Frischkäse aus eigener Herstellung und die Auswahl an Tapas. An der Salatbar in der großzügigen Obst- und Gemüseabteilung können sich die Kunden ihre Salate ganz nach eigenem Geschmack selbst zusammenstellen.
Umfassendes Gastro-Angebot im Café Amani und in der „Genusswelt.
Zum Schlemmen und Verweilen laden das Café Amani und die „Genusswelt“ mit einem umfassenden gastronomischen Angebot sowie 100 Sitzplätzen innen und außen ein. Ob frische Brot- und Backwaren der EDEKA-Tochter Schäfer‘s, Frühstücksangebote, Pizza und Eis im Café Amani oder täglich wechselnde Mittagsgerichte, Burger, Hotdog, Wok-Gerichte, Fischbrötchen, Curry- oder Bratwurst in der „Genusswelt“ – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Abgerundet wird das kulinarische Angebot durch Sushi und asiatische Gerichte an der Asia-Sushi-Bar. Damit bietet der Marktkauf zu jeder Tageszeit einen gemütlichen Treffpunkt für Jung und Alt. Namensgeber für das Café Amani ist ein Löwe im Zoo Osnabrück, dessen Patenschaft das Marktkauf-Haus übernommen hat. Im Vorkassenbereich befinden sich außerdem noch ein Schuh- und Schlüsseldienst, eine Lotto-Annahmestelle, ein Friseur und eine Apotheke.Marktkauf Osnabrück-Nahne

25 neue Arbeitsplätze geschaffen – Azubis für 2018 gesucht

Mit dem erweiterten Angebot hat Marktleiter Torsten Westebbe 25 neue Arbeitsplätze geschaffen, die den persönlichen Kundenservice garantieren. Jetzt beraten 147 Mitarbeiter, darunter sieben Auszubildende und ein Praktikant im Qualifizierungsjahr, die Kunden in allen Fragen rund um Lebensmittel und Ernährung. „Außerdem möchte ich auch zukünftig gerne jungen Menschen die Möglichkeit der Ausbildung bei uns geben. Wir suchen noch Azubis für das kommende Jahr“, betont Torsten Westebbe. Er selbst hat seine berufliche Karriere mit einer Ausbildung zum Handelsfachwirt begonnen, hat dann in verschiedenen Positionen im Vertrieb und im Einzelhandel gearbeitet und kann heute auf 26 Jahre Erfahrung im Handel zurückblicken. Seit 2015 ist er als Marktleiter für den Marktkauf in Nahne verantwortlich.

Marktkauf Osnabrück-Nahne

Markt mit Wohlfühlcharakter

Eine moderne und übersichtliche Gestaltung, angenehmes Licht und dezente Farben: Der Marktkauf zeichnet sich durch seine Atmosphäre und Kunden-freundlichkeit aus – ein Markt mit Wohlfühlcharakter. So ist jetzt beispielsweise auch generationenfreundliches Einkaufen garantiert – unter anderem durch breitere Gänge, niedrigere Regale und ein barrierefreier Zugang. Die Auszeichnung des Handelsverbandes wird nach der Eröffnung übergeben. Außerdem sorgen mehr als 480 kostenlose Parkplätze für bequemes Parken direkt am Markt.

Auch in Sachen Umweltschutz ist das Marktauf-Haus vorbildlich: Beleuchtet wird es zu 100 Prozent über energiesparende LED-Systeme. Die Kühlmöbel arbeiten mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und werden zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen. Außerdem senkt eine Wärmerückgewinnung den energetischen Fußabdruck des Marktes: Dabei wird der Markt mit der Abwärme aus den Kälteanlagen beheizt. An der Stromtankstelle auf dem Parkplatz können Kunden ihr E-Bike oder Elektro-Auto kostenlos aufladen.

Marktkauf Osnabrück-Nahne

 

Verbundenheit zur Region – Spende an lokale Einrichtungen

Großen Wert legt das Marktkauf-Team auf regionale Produkte. Unter dem Motto „Bestes aus unserer Region“ sind sie ein Beitrag zur Stärkung der Wirtschaftskraft vor Ort. 15 Hersteller aus der Region beliefern den Marktkauf mit ihren Produkten. Dazu gehören z. B. Löwenkaffee von der Genussmafia aus Bad Essen, Eier vom Osnabrücker Bauern Kottmann, Fleischwaren von Sostmann aus Bramsche, Grillspezialitäten von Giersch aus Westerkappeln, fangfrische Forellen vom Forellenhof Nettetal und Kartoffeln vom Hof Plate aus Georgsmarienhütte.

Das Team um Torsten Westebbe setzt sich auch für die Unterstützung sozialer Einrichtungen in Osnabrück und Umgebung ein. Anlässlich der Neueröffnung übergibt der Marktleiter jeweils einen Spendenscheck über 600 Euro an das Kinderhospital am Schölerberg, den dazugehörigen Freibettenfond, das Osnabrücker Hospiz, die Kindertagesstätte St. Ansgar sowie an die evangelisch-lutherische Südstadtkirchengemeinde. Weitere 1.000 Euro kommen aus dem Verkauf des Löwenkaffees und gehen an den Förderverein Löwen zugunsten der Löwen im Zoo Osnabrück. Darüber hinaus spendet das Marktkauf-Team mehrmals wöchentlich Lebensmittel an die Wärmestube. Der Erlös aus der Pfand-Spende-Box kommt der Tafel Osnabrück zugute.

Geöffnet ist das Marktkauf-Haus in der Iburger Straße 229 montags bis samstags von 8 bis 22 Uhr (Getränkemarkt bis 20 Uhr) – genügend Zeit, die einzigartigen Genuss- und Spezialitätenwelten zu erleben.

  • EDEKA Minden-Hannover im Profil

    EDEKA Minden-Hannover ist mit einem Umsatz von 8,2 Milliarden Euro und 68.808 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Mehr als zwei Drittel der knapp 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA Einzelhändlern. Außerdem zählen 24 C+C Großmärkte (MIOS), fünf Backbetriebe (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) zur EDEKA Minden-Hannover.

    Die EDEKA Minden eG wurde 1920 als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gegründet. Heute zählen über 600 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG.

  • Pressekontakt
    EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG
    Wittelsbacherallee 61
    32427 Minden
    Ansprechpartner:
    Frau Miriam Pöttker
    Tel: (0571) 802 – 1032
    Fax: (0571) 802 – 1020
Serien Navigation<< Rewe macht Dampf zum Thema TierwohlEdeka meint es mit der Liebe ernst >>
Werbung
Kommentieren

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung
Werbung
Nach Oben