besondere Märkte

Supermarkt Inside on Tour im Urlaub

Der kleinste real,- der Welt

Laut Ostseezeitung sollen 1.200 Artikel auf knapp 200 Quadratmeter angeboten werden.
Ein Grund mehr, den kleinsten real,- Markt zu besuchen. Was bietet sich mehr an, als im Urlaub auf Rügen diesen Exoten der deutschen Handelslandschaft mit einem Beitrag zu würdigen.

Im Örtchen Breege hat er in diesem Jahr fast versteckt im Erdgeschoss eines Hauses eröffnet.

‚Früher war hier auch ein Lebensmittel-Laden drin‘, sagt mir ein Kunde. ‚Hauptsache ich kann was einkaufen‘. Der Vorgänger musste wohl aufgeben.
Auch im Ort ist man froh und spricht von einem Glücksfall diese Lösung gefunden zu haben.

Entstanden ist eine Einkaufs- und Plauderstätte für Einheimische und Touristen.

Genau so präsentiert sich der real,-Inselmarkt.

Der Kern des sonst riesigen Sortiments aus Bergen (real,- Standort mit 5.100 qm) bietet Obst und Gemüse, Fleisch und Lebensmittel für den täglichen Bedarf.

Sogar ein Backshop hat es auf die begrenzte Fläche geschafft.

Die Öffnungszeiten sind dem Tourismus angepasst. Bregge Juliusruh am Großen Jasmunder Bodden ist vor allem bei Anglern sehr beliebt.

Auch der Vorbestell-Service wird hier angeboten.

 

Getränke werden in einem sep. Anbau zusammen mit der Leergutrücknahme präsentiert.

Wenn ihr euch den Kassenbon etwas genauer anseht, ist unschwer zu erkennen, wie real,- den Mini-Hypermarkt betreibt: Als Anhängsel zum großen SB-Warenhaus in Bergen.

Der Eingangsbereich ist dann auch zugleich noch Kassenzone und Obst- und Gemüse-Abteilung.

Wer von euch kennt noch solche ganz besondere Märkte, die wir in unserer Serie vorstellen sollten?
Bitte kurze Info per Mail oder in den Kommentaren – wir kümmern uns darum.

Fotos: SMI

 

Serien Navigation<< Eine Stadt ohne REWE und EDEKAStorecheck: Außen Sky – innen REWE? >>

Trend

Nach Oben