Allgemein

Händler jubeln über explosionsartige Umsätze

Rückblick auf Ostern zeigt glückliche Händler

Dieses Jahr kam der Osterhase sehr spät. Dafür aber mit sensationellem Sonnenwetter. Für die Händler hätte es nicht besser laufen können. Bereits am Gründonnerstag entspannten sich selbst skeptische Handelsmanager. Denn die Kunden überrannten die Märkte. Und das ging am Ostersamstag grade so weiter. Zum Glück, denn das Jahr hatte bisher nicht den gewünschten Umsatz gebracht. Ganz egal, ob bei Edeka, Rewe, Tegut, Kaufland. Keiner der Händler war mit dem schlechten März zufrieden. Aber seit Ostern sieht alles anders aus. Die Rewe Group berichtet begeistert von Umsätzen, die im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden konnten. Die Händler von Aldi Nord und Süd sind ebenfalls vollauf zufrieden. Und Lidl betont, dass die Eigenmarken Favorina und Deluxe von den Kunden sehr gut gekauft wurden.

Erdbeeren, Spargel und Grillprodukte im Fokus

Aber bei den Markenartikeln tobt nach wie vor ein erbitterter Preiskampf. Deswegen war es eher die beginnende Erdbeer- und Spargelsaison, die für sprudelnde Umsätze sorgte. Die Händler konnten mit den Frischeprodukten die Kunden begeistern. Und wie immer ist der Verbraucher bereit für regionale Produkte deutlich mehr Geld auszugeben. Das freut den Händler, der sich dann über bessere Erträge freuen kann. Neben Erdbeeren und Spargel war bei diesen herrlichen Temperaturen natürlich auch Grillen angesagt. In unglaublich riesigen Mengen ging bei Edeka, Rewe und Tegut das Grillfleisch über die Bedientheken. Und Kaufland berichtet zudem, dass Lamm und Fisch ebenso beim Verbraucher sehr gefragt war. Zudem konnten die Händler bei dem warmen Wetter endlich auch mit Getränken und Eis gute Umsätze erzielen.

Nur der Osterhase blieb allein auf weiter Flur

Die einzigen, die bei den sommerlichen Temperaturen nicht so gefragt waren, waren die Osterhasen selber. Einigen Händlern war das im Vorhinein klar und sie reagierten bereits vor Ostern darauf. So konnte man den Schokohasen von Lindt bereits vor Ostern in verschiedenen Märkten mit Rabatt kaufen. Denn vor allem die höherpreisigen Artikel waren nicht ganz so gefragt. Entsprechend sind auch jetzt noch einige Regale mit ihnen gefüllt. Die Händler reagieren darauf und bieten die Osterware nun mit deutlichen Rabatten an. So versucht zum Beispiel Netto die Osterartikel mit 50 Prozent Preiserlass unter die Leute zu bekommen.

Die Discounter haben es aber während Festwochen schon immer etwas schwieriger als die Supermärkte. Denn traditionell schaffen diese in der Karwoche ein zweistelliges Plus. Bei den Discountern liegt der Umsatzzuwachs dagegen meistens darunter. Aber unterm Strich konnten sich zum Glück alle Händler über super Umsätze freuen. Also heißt es: Ostern ade, Umsätze juchhe!

Habt ihr das Osterfest genauso erlebt? Schreibt uns auf Supermarkt Inside mehr zu diesem Thema. Eure Meinung interessiert uns!

Fotos: Archiv Supermarkt-Inside

Serien Navigation<< Hoppla-di-Hopp, jetzt ist Ostern schon wieder (fast) vorbei!

Trend

Nach Oben