Rückrufe

Rückruf! Maggi ruft zwei Sorten 5 Minuten Terrine zurück

Maggi ruft zwei Sorten MAGGI 5 Minuten Terrine zurück, da sie Fremdkörper aus Metall enthalten könnten. Von dem Rückruf betroffen sind diese Produkte mit folgenden Chargennummern:

Bildrechte:Nestlé Deutschland AGFotograf:Nestlé Deutschland AG

  • MAGGI 5 Minuten Terrine Kartoffelbrei mit Steinpilzen, Chargennummer: 21270703Z, 21280703Z, 21290703Z, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.05.2023
  • MAGGI 5 Minuten Terrine Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln & Croûtons +25% Chargennummer: 21280703Z, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.05.2023

Wenn Sie eines der beiden oben genannten Maggi-Produkte mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, verzehren Sie es bitte nicht. Sie können das betroffene Produkt über den Handel zurückgeben, wo Ihnen der Kaufpreis erstattet wird, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Bei Fragen zum Rücknahmeverfahren können Sie sich an unseren Verbraucher-Service wenden:

+49 (0) 800 – 0117102

Mo – So von 8 bis 22 Uhr

Alle anderen Maggi-Produkte sind von dem Rückruf nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet.

Maggi möchte sich bei den Verbraucher:innen für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und ihnen versichern, dass Qualität und Sicherheit weiterhin höchste Priorität haben.

Die Maggi-Produkte im österreichischen Markt sind von dem Rückruf nicht betroffen und für den Verzehr sicher.

Gerne veröffentlichen wir auch Ihren Rückruf und unterstützen so die Lebensmittelsicherheit mit Supermarkt Inside.

 

Content und Bilder: Pressemitteilung von Nestlé Deutschland AG vom 17.5.2022

Serien Navigation<< Nestlé will nicht länger Buhmann sein

Trend

Nach Oben