Globus-News

Globus nimmt Kleinflächen ins Visier

 

Globus verlässt die Großfläche

Globus beschäftigt sich momentan sehr intensiv mit dem Thema Kleinfläche. Der Großflächenspezialist arbeitet an einem neuen Konzept, mit dem er speziell in Russland durchstarten will. Laut Volker Schaar, Geschäftsführer von Globus Russland, steht dieses Thema aber noch ganz am Anfang. Noch gibt es keine Details zu Größe oder Ausrichtung der neuen Märkte. In Russland dagegen spekulieren die Medien bereits wild über neuen Läden mit 1000 qm Fläche, die noch in diesem Jahr eröffnet werden sollen. Zusätzlich sollen sie als “Click & Go” Abholstationen von Internet-Bestellungen dienen, wie es bereits in Tschechien getestet wurde.

 

Expansion auf kleinerer Fläche

In Deutschland hat das Unternehmen bereits das Kleinflächenformat getestet. Es hat nicht funktioniert. In Saarbrücken verheirateten die Saarländer auf 800 qm eine Markthalle mit einem Restaurant. Doch der erwartetet Erfolg blieb aus, die Kunden nahmen das Konzept nicht an. Im vergangenen Jahr musste der Markt nach nur 4 Jahren wieder schließen. Ausgerechnet in Deutschland schwächelt das Kerngeschäft des Großflächen-Riesen bedenklich. Die deutsche SB-Warenhaus-Sparte erreichte im Geschäftsjahr 2018/19 ein Umsatzplus von unter 1 Prozent. Das kommt beinahe Stillstand gleich. Um das Wachstum wieder anzukurbeln, sieht Globus keine Alternative zu den neuen, kleineren Formaten. Denn die noch verfügbaren Großflächen sind begrenzt. Zudem ziehen sich im Moment die Genehmigungsverfahren zum Neubau von Großmärkten unfassbar in die Länge.

Im Ausland mehr Erfolg

Globus ist kein Neuling im Kleinflächen-Geschäft. In Tschechien läuft der erste Globus Fresh in der Innenstadt der tschechischen Großstadt Pardubice seit 2018 sehr erfolgreich. Das Konzept vereint auf gerade mal 300 qm eine Globus-eigene Bäckerei und eine Fachmetzgerei.  Vor kurzem wurde ein zweiter Standort nach dem Fresh Markt Konzept eröffnet.

In Russland ist Globus mit seine Hypermärkten gut aufgestellt. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen ein Umsatzplus von 6,4 Prozent. Mit einem Marktanteil von 1,3 Prozent sind die Saarländer die Nummer 9 im Land. Doch Discounter, Minimärkte und Nahversorger schnappen den Händler-Riesen die Kunden in rauen Mengen  weg. Einige kleinere Warenhäuser haben bereits Konkurs angemeldet. Größere Konkurrenten wie Magnit oder X5 wenden sich von den Großflächen ab und interessieren sich verstärkt für große Supermärkte. Auch Globus hat in Russland im letzten Herbst einen neuen Kompakt-Supermarkt auf 6000 qm eröffnet. Zum Vergleich: bisher feierte Globus auf Flächen bis zu 11000 qm seine Erfolge.#

Im Gegensatz zu Deutschland ist Globus in Tschechien mit kleineren Märkten sehr erfolgreich. Warum ist das so? Schreib uns deine Meinung auf Supermarkt Inside oder bei uns auf Facebook

Bilder: Archiv Supermarkt Inside

Serien Navigation<< Globus macht sich in Russland breit

Trend

Nach Oben